Angesichts der Zunahme von Langzeitauswirkungen einer Corona-Infektion (“Long Covid”) sowie vermehrten Schwierigkeiten in den Alltag zurückzufinden (sog. “Cave-Syndrom”) bietet die Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie der Goethe-Universität für Universitätsangehörige und weitere Betroffene ein maßgeschneidertes Beratungs- und Therapieangebot an. Bei Verdacht oder akuten Symptomen erreichen Betroffene die zuständigen Therapeutinnen und Therapeuten per Mail (seibert@zpt-gu.de). Das Angebot ist kostenfrei.

Im Vorfeld der telefonischen Beratung kann eine psychologische Online-Diagnostik durchgeführt werden (Long Covid: https://www.soscisurvey.de/Studie_zu_Long-COVID/; Cave-Syndrom: https://www.soscisurvey.de/Cave-Syndrome/), um das Ausmaß der Belastung und die Notwendigkeit nachfolgender Maßnahmen zu erfassen. Angepasst an die Bedürfnisse der Betroffenen, werden weiterführende videogestützte Beratung und ggf. psychotherapeutische Unterstützung bei stärkeren Belastungen angeboten. Sollte die Nachfrage hierzu bestehen, werden künftig auch Gruppenprogramme zur Belastungsreduktion angeboten.