UniReport online
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte

18. Mai, 18:15

Von der Aufklärung bis heute

In Schulen und Hochschulen wird der Antisemitismus vor allem als Sündenbock-Phänomen für andere gesellschaftliche Probleme verstanden. Unsere tägliche Konfrontation damit zeigt aber, dass das nicht ausreicht. Der Vortrag führt in die Geschichte der antijüdischen Einstellungen in Deutschland und zeigt, dass das Verhältnis zum Judentum vor allem eine Suche nach nationaler Identität geblieben ist, die sich wesentlich auf das deutsche Selbstbild auswirkt.

Prof. Dr. Peter Longerich war Professor für moderne Geschichte am Royal Holloway College der Universität London und Gründer des dortigen Holocaust Research Centre. Er veröffentlichte wissenschaftliche Biographien zu Himmler, Goebbels und Hitler und 2016 im Pantheon Verlag Wannseekonferenz. Der Weg zur »Endlösung«.

18. Mai 2022
Prof. Dr. Peter Longerich
Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte

………………………….

Veranstaltungsort
Goethe-Universität
Campus Westend
Casino
Raum Cas 1.801

Livestream auf YouTube: https://youtu.be/nTJ0HMY6P9o

Uhrzeit
18:15 Uhr

Anmeldung für Teilnahme in Präsenz bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter: anmeldung@fritz-bauer-institut.de

Weitere Informationen unter www.fritz-bauer-institut.de

Details

Datum:
18. Mai
Zeit:
18:15
Kategorie:

Veranstaltungsort

Hybrid-Veranstaltung