Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchvorstellung von Rudolf Steinberg: Vom Staatskirchenrecht zu einem zeitgemäßen Religionsrecht

7. März, 19:00 bis 21:00

Cover BuchDer tiefgreifende Strukturwandel der Religion kann nicht ohne Auswirkungen auf die rechtliche Ordnung der Religionsgemeinschaften bleiben. Rudolf Steinberg beschreibt in seinem Buch unterschiedliche Entwicklungspfade der Kirchen und zeigt, welche Konsequenzen diese für das überkommene Staatskirchenrecht besitzen. Dafür macht er die von Soziologen und Theologen gewonnenen Erkenntnisse für die Diskussion über die rechtliche Ordnung von Religion fruchtbar; dies stellt auch die zentralen Institute des 100 Jahre alten Staatskirchenrechts in Frage. Dabei gilt es ebenso, einen Ort für den Islam auf Augenhöhe mit den Kirchen zu finden. – Das Buch ist 2021 im Nomos Verlag in Baden-Baden erschienen.

Anmeldung und Teilnahme

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 3. März per Email an: anmeldung@forschungskolleg-humanwissenschaften.de. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:

  • Es gilt die »2 G plus« Regel: Sie müssen den Nachweis einer volläständigen Impfung oder der Genesung vorlegen und den Nachweis einer Booster-Impfung oder eines tagesaktuellen negativen Schnelltests.
  • In den Räumen des Kollegs müssen FFP2-Masken getragen werden.
  • Der Veranstaltungsraum wird auch bei kühlem Wetter gelüftet (»Stoßlüftung«)

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter: www.forschungskolleg-humanwissenschaften.de

Im Gespräch

Rudolf Steinberg ist emeritierter Professor für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Verwaltungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Von 2000 bis 2008 war er Präsident der Goethe-Universität. Seit seiner Emeritierung beschäftigt er sich zunehmend mit staatskirchenrechtlichen Fragen säkularisierter Gesellschaften. Dazu publizierte er u.a. im Campus Verlag »Zwischen Grundgesetz und Scharia. Der lange Weg des Islam nach Deutschland« (2018).

Stefan Ruppert ist Jurist und Politiker. Er war Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte sowie Bundestagsabgeordneter, dort Beauftragter seiner Fraktion (FDP) für Kirchen und Religionsgemeinschaften. Heute ist er im Vorstand eines Pharma- und Medizinbedarfsunternehmens. Zuletzt veröffentlichte er im Suhrkamp Verlag gemeinsam mit Thomas Duve »Rechtswissenschaft in der Berliner Republik« (2018)

Foto: Uwe Dettmar; © Goethe-Universität Frankfurt am Main 2019.

Details

Datum:
7. März
Zeit:
19:00 bis 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Forschungskolleg Humanwissenschaften
Am Wingertsberg 4
Bad Homburg, Hessen 61348 Deutschland

Veranstalter

Forschungskolleg Humanwissenschaften
Telefon:
06172/139770
E-Mail:
info@forschungskolleg-humanwissenschaften.de
Veranstalter-Website anzeigen