Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frauen Arbeit Demokratie. Eva Kroll und ihre Filme zur Re-Orientation

12. Juli, 19:30 bis 21:00

Wir zeigen eine Auswahl der Filme von Eva Kroll, die als Regisseurin in der von Männern geprägten westdeutschen Dokumentar- und Kulturfilmproduktion der frühen 1950er eine Ausnahme war. Eva Kroll hatte ihre Filmarbeit mit der meist unsichtbaren und lange typisch weiblichen Tätigkeit als Cutterin in der deutschen Filmindustrie begonnen. Doch nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt sie von amerikanischen Stellen auch Aufträge, um sogenannte Re-Orientation-Filme zu drehen – kurze Lehr- und Dokumentarfilme, mit deren Hilfe in Deutschland demokratische Werte, Haltungen und Umgangsformen verbreitet werden sollten. Außer diesen wenigen Regie-Arbeiten ist kaum etwas von oder zu Eva Kroll überliefert. Der Abend wird versuchen, sich an ihre Filme und Biographie anzunähern.

Filme

Und was meinen Sie dazu? (1950, Regie: Eva Kroll)

Ein Dach über dem Kopf (1950, Regie: Eva Kroll)

Der unsichtbare Stacheldraht (1952, Regie: Eva Kroll)

Er pfeift darauf (1952, Regie: Eva Kroll)

Jede Frau kann zaubern (1952, Regie: Alfred E. Sistig)

Vortrag: Johannes Praetorius-Rhein

Eine Kooperation des am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe-Universität angesiedelten europäischen Forschungsprojekts ViCTOR-E mit der Kinothek Asta Nielsen.

Dienstag 12.07.

Pupille-Kino im Studierendenhaus

Mertonstr. 26-28, 60325 Frankfurt am Main

Beginn 19:30, Eintritt frei

Details

Datum:
12. Juli
Zeit:
19:30 bis 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://www.project.victor-e.eu/

Veranstaltungsort

Campus Bockenheim / Pupille
Mertonstraße 26-28
Frankfurt, Hessen 60325 Deutschland
Google Karte anzeigen