Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop zum Thema „Sozialethik als Tugendethik?

11. März, 14:00 bis 18:00

Ein Gespräch zwischen Prof. Dr. Dietmar Mieth und Prof. Dr. Hille Haker“, am 11. März 2022, 14-18 Uhr c.t. in Raum PEG 1.G. 192 (Campus Westend) oder online via Zoom.

Im Rahmen des Workshops soll der Frage nachgegangen werden, welchen Stellenwert die Tugendethik für die Sozialethik hat. Die Theologischen Ethiker*innen Professor em. Dr. Dietmar Mieth (Eberhard Karls Universität Tübingen) und Professor Dr. Hille Haker (Loyola Universität Chicago) werden sich in einem öffentlichen Fachgespräch über ihren jeweiligen Zugang zur Tugendethik austauschen und dabei unterschiedliche Traditionslinien aufzeigen und diskutieren. Die intensive Auseinandersetzung mit sozialen Haltungen bietet beiden theologischen Ethiker*innen Anregung für eine Grundlegung einer neuen Tugendlehre, allerdings jeweils mit unterschiedlichen Fragerichtungen: Sollte Tugend weniger als Pflicht und dafür mehr als Können verstanden werden? Kann eine Änderung von Haltungsbildern über Modelle erreicht werden? (Mieth) Sollte Tugend weniger allein als Haltung, sondern vielmehr auf Operationalisierung drängend verstanden werden? Setzt eine Veränderung von Haltungsbildern nicht vielmehr eine Transformation von Haltungsmustern im Sinne einer Dekonstruktion voraus? (Haker) Beide eint das Bestreben, die Sozialethik mit der Tugendethik zu koppeln.

Im Zentrum des Workshops steht die Auseinandersetzung mit der Frage danach, welchen Stellenwert die Tugendethik für die Sozialethik haben könnte oder sollte, um die sozialethischen Herausforderungen unserer Zeit angemessen bearbeiten zu können. Es wird dabei auf den Kontext der Psychiatrieethik und Gesellschaftskritik, wie auch auf Brennpunkte der ökologischen und politischen Ethik eingegangen werden.
Der Workshop richtet sich an Postgraduierte verschiedener Studiengänge, insbesondere der Theologie, der Philosophie, der Psychologie und der Sozialwissenschaften mit Interesse an einem interdisziplinären Austausch zur Theorie der Sozialethik.

Programm:

  • 14.15 – 15.45 Uhr / Öffentliches Fachgespräch zwischen Prof. Dr. Hille Haker und Prof. em. Dr. Dietmar Mieth: Warum sollte man sich als Sozialethiker*in mit Tugendethik beschäftigen? Welche Zugänge sind dabei relevant, welche nicht?
  • 15.45 – 16.15 Uhr / Kaffeepause
  • 16.15 – 17.45 Uhr / Konkretion und Weiterentwicklung der Tugendethik angesichts aktueller sozialethischer Herausforderungen: Medizinethik, Politische Ethik, Ökologische Ethik – Diskussion mit den Workshopteilnehmer*innen

Hinweis: Die Veranstaltung findet in hybridem Format statt, in Präsenz wie auch über das Videokonferenzprogramm Zoom.

Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung unter: g.wanderer@em.uni-frankfurt.de).

Details

Datum:
11. März
Zeit:
14:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung via Zoom