Universitätspräsidentin Prof. Birgitta Wolff und ERC-Präsident Prof. Jean-Pierre Bourguignon

Ein hochrangiger Gast an der Goethe-Universität: Der Präsident des European Research Council (ERC), Prof. Jean-Pierre Bourguignon, stattete der Hochschule heute einen Besuch ab. Empfangen wurde er von Universitätspräsidentin Prof. Birgitta Wolff, die in ihrem Grußwort die Bedeutung des Europäischen Forschungsrats hervorhob: „Der ERC ermöglicht bahnbrechende Forschung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu vielen Kernthemen unserer Gesellschaft. Der ERC ist ein wirklicher Gewinn für die europäische und deutsche Forschungslandlandschaft“, betonte Wolff. 

Der ERC fördert seit seiner Einrichtung 2007 auf europäischer Ebene exzellente Grundlagenforschung in allen Wissenschaftsbereichen. Die Goethe-Universität ist deutschlandweit eine der aktivsten Universitäten in der Beteiligung an der europäischen Forschungsförderung und sehr erfolgreich in der Einwerbung von Projekten des ERC. Begrüßt wurde Jean-Pierre Bourguignon im Eisenhower Saal der Goethe-Universität daher auch von einigen ERC-Grantees, unter ihnen auch die Halter der drei kürzlich eingeworbenen Advanced Grants. Aus den Wirtschaftswissenschaften war Prof. Bernd Skiera, Professor für Electronic Commerce, vertreten, der sich in seinem Projekt mit den ökonomischen Konsequenzen der Einschränkung des Nutzens von Cookies beschäftigt.

Prof. Markus Gangl vom Institut für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstruktur und Sozialpolitik warb ebenfalls im ERC Call 2019 einen Advanced Grant für das Forschungsprojekt POLAR ein. Das Projekt wird sich der Frage widmen, ob die zunehmende ökonomische Ungleichheit dazu beiträgt, wichtige Grundpfeiler westlich-liberaler Gesellschaften zu unterminieren. Ebenso erfolgreich im letzten ERC Call war Prof. Helge Bode vom Institut für Molekulare Biowissenschaften. Die Manipulation von nicht-ribosomalen Peptidsynthetasen steht im Fokus seines ERC Advanced Grants.

Im Anschluss an den Termin im Eisenhower Saal besuchte Jean-Pierre Bourguignon das Projektteam von Prof. Nicola Fuchs-Schündeln im House of Finance. Die Professorin für Makroökonomie und Entwicklung hat mit ihrem neuesten makro- und mikroökonomischen Projekt einen ERC Consolidator Grant eingeworben und stellte ihr Vorhaben dem ERC-Präsidenten vor.