Am Donnerstag, 08. März, 19 Uhr, eröffnet die Ausstellung KUNST DER REVOLTE // REVOLTE DER KUNST im Studierendenhaus, Campus Bockenheim. Die Ausstellung, die bis zum 5. Mai 2018 zu sehen ist, beleuchtet 50 Jahre nach ‘68 die Wechselwirkungen zwischen künstlerischer Praxis und politischem Aktivismus in Frankfurt. Mit dem Fokus auf die lokale Kunstszene und emanzipatorische Initiativen vor und nach 1968 widmet sich die Ausstellung bislang weniger beachteten Akteuren der 68er-Bewegung(en). Sie erweitert die Perspektive auch um einen feministischen und dekolonialen Blickwinkel und bezieht Gegenwartskunst als wichtige Produzentin aktueller Erinnerungskultur mit ein.