Goethe in progress 2022

Goethe

in progress

20

22

Prof. Enrico Schleiff, Präsident der Goethe-Universität

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Community der Goethe-Universität,

2022 war ein herausforderndes Jahr. Kaum waren wir nach der Corona-Pandemie sukzessive zu einer neuen Form der Normalität zurückgekehrt, hat uns der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine vor Herausforderungen gestellt. Um Geflüchteten zu helfen, haben wir mit wissenschaftlichen Kooperationen und dem zentral aufgelegten Goethe-Ukraine-Fonds Studierende und Wissenschaftler*innen unterstützt. Hunderten von Schüler*innen aus der Ukraine haben wir es ermöglicht, virtuell ihre Abschlussprüfungen durchzuführen – und all das dank unserer Förderer*innen mit sehr kurzer Anlaufzeit und ohne bürokratische Hürden. Auch haben wir kurzfristig gegen die drohende Energieknappheit gemeinsam Maßnahmen zum Energiesparen ergriffen.

2022 war auch das Jahr, in dem auf der Weltklimakonferenz in Ägypten noch einmal vehement auf die nicht mehr vermeidbaren Folgen des Klimawandels und die von der Erderhitzung verursachten Verluste und Schäden auf unserem Planeten aufmerksam gemacht wurde. Die Zeit des Ignorierens ist endgültig vorbei! Wir als Goethe-Universität haben uns zum Ziel gesetzt, in unseren Handlungsbereichen Nachhaltigkeit mitzudenken und entsprechende Maßnahmen mittelfristig umzusetzen. Maßgebliche Schnittstelle dafür ist das in 2022 eingerichtete Nachhaltigkeitsbüro…

Eine weitere, im Rückblick als bahnbrechend zu wertende Nachricht kam in den letzten Tagen des Jahres: die Meldung zum Chatbot ChatGPT. Künstliche Intelligenz hält rasant Einzug in unseren Alltag; das Tempo der Digitalisierung insgesamt nimmt zu, auch in Forschung und Bildung. Die Goethe-Universität hat 2022 ein klares programmatisches Bekenntnis zur Digitalisierung abgegeben: Sie hat mit Ulrich Schielein einen Chief Information Officer gewonnen. Indem unser CIO auch hauptamtlicher Vizepräsident ist, geben wir der Digitalstrategie an unserer Universität ein besonderes Gewicht.

Viele der in unserem Rückblick vorgestellten Projekte aus Forschung, Lehre und Studium, zu den Themen Campus und Interaktion setzen sich mit Herausforderungen unserer Zeit auseinander wie den genannten oder etwa auch der Legitimationskrise liberaler Demokratie. Sie formulieren gezielt Fragen für die Zukunft. Und sie zeigen innovative Ideen für verantwortungsvolles Handeln – immer mit dem gemeinsamen Ziel: Wissen zu erzeugen für die Entwicklung, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit unserer Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Daran arbeiten unsere Wissenschaftler*innen regional wie international vernetzt und im engagierten Dialog mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Kultur, ganz besonders auch im Verbund der Rhein-Main-Universitäten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten. Unser Webmagazin hält Sie täglich auf dem Laufenden, unsere Publikationen Forschung Frankfurt und UniReport geben Ihnen vertiefende Einblicke in die Qualität unserer Forschung und das Leben an unserer Stiftungsuniversität, auf Social Media machen wir Sie aufmerksam auf all die großen und kleinen Ereignisse, die uns bewegen. Und wir begrüßen Sie gerne auch bei einer unserer vielen Veranstaltungen, beispielsweise im Rahmen der Bürger-Universität.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Inspiration,

Ihr

Prof. Enrico Schleiff

— Präsident der Goethe-Universität

Weltoffen forschen

Rund 3.700 Wissenschaftler*innen gestalten an der Goethe-Universität eine weltoffene Werkstatt der Zukunft: Sie arbeiten gemeinsam mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern an Lösungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft und tragen mit ihrer Forschung dazu bei…

Raum für gute Lehre

Was macht gute Lehre aus? Diese Frage haben sich viele beim Ad-hoc-Wechsel zu virtueller Lehre in der Pandemie gestellt. Längst sind die Universitäten zur Präsenzlehre zurückgekehrt – und experimentieren weiterhin bewusst mit neuen Lern- und Lehrformen. Welche Rolle spielen dabei digitale…

Goethe

in progress

2022

Viele Orte, eine Community

Die Goethe-Universität – das sind rund 43.300 Studierende, rund 3.700 Wissenschaftler*innen und ca. 2.100 administrative und technische Mitarbeiter*innen, verteilt über die vier Campi Bockenheim, Niederrad, Riedberg und Westend. Damit die Menschen überall an der Goethe-Universität zeitgemäß lehren und lernen, forschen, kommunizieren, beraten und verwalten können…

Wir und die Welt

Als Frankfurter Bürger*innen 1914 die Universität gründeten, schufen sie damit einen Ort, an dem frei und unabhängig geforscht werden konnte. Auch heute noch versteht sich die Goethe-Universität als Bürgeruniversität: Sie steht im Dialog mit der Zivilgesellschaft, mit Politik und Wirtschaft, sie reagiert…

Zurückgeblickt

Aufgezählt

Die Jahre im Wandel

Hier geht es zu den vergangenen Jahresrückblicken:

© 2024 Goethe-Universität Frankfurt am Main

Impressum | Datenschutz

You cannot copy content of this page

Goethe

in progress

2022