Am 19. April 2017 startet die Universität des 3. Lebensalters mit ihrer Ringvorlesung „Werte im Wandel“ ins Sommersemester 2017.

Viele Menschen haben den Eindruck, dass es in unserer Zeit zu einem Wertewandel, ja sogar zu einem Werteverfall in vielen Bereichen der Gesellschaft kommt, und sie fragen nach den Ursachen dafür. Vieles, was in der Vergangenheit galt und ihnen als Orientierungshilfe diente, scheint heute keine Gültigkeit mehr zu haben. Daneben entstehen allerorts neue, ja oft gegensätzliche „Werte“. Diesem Problem wollen die Beiträge der Referentinnen und Referenten aus den verschiedenen Fachrichtungen nachgehen und darauf Antworten anbieten.

Der erste Vortrag von Prof. Gertrude Deninger-Polzer behandelt das Thema „Was ist „Gutheit“ (areté)? Wertvorstellungen griechischer Philosophen der Antike“.

Werte im Wandel: Was ist „Gutheit“ (areté)?

Alle weiteren Termine dieser Reihe im Sommersemester 2017:

26. April 2017: Prof. Stephan Ernst: Pluralität und Verbindlichkeit sittlicher Werte – Überlegungen aus theologischethischer Sicht
3. Mai 2017: Prof. Oliver J. Wiertz: Zwischen Intoleranz und Indifferentismus – Wertewandel angesichts religiöser Pluralität
10. Mai 2017: Prof. Cornelius Prittwitz: Das Recht – Motor, Spiegel oder Bremse des Wertewandels? – Das Beispiel Sexualstrafrecht
17. Mai 2017: Prof. Gerhard Minnameier: Die Ökonomie der Moral – Zur Logik moralischen Handelns und der Veränderung von Moralkulturen
24. Mai 2017: Dr. Simone Derix: Der Wert der Mobilität – Deutsche Geschichte als Migrationsgeschichte
31. Mai 2017: Prof. Sigrid Roßteutscher: Wertewandel in der Gesellschaft – Das Beispiel des veränderten Wählerverhaltens
7. Juni 2017: Prof. Markus Wriedt: Normen der Bibel – Zur Wertedebatte in Folge der Reformation
14. Juni 2017: Dr. Roland Inglis: Wie hat sich der Wert der Gesundheit gewandelt?
28. Juni 2017: Prof. Gunter P. Eckert: Wertewandel in Ernährungsempfehlungen – Ein Gesundheitsgewinn?
5. Juli 2017: Prof. Robert Gugutzer: Der Körperkult als Ersatzreligion
12. Juli 2017: Prof. Diether Döring: Der verlorene Charme des Sozialstaates
19. Juli 2017: Prof. Otfried Schütz: Wertewandel in der Kunst – Wenn Avantgarde „klassisch“ wird

Wann? Beginn jeweils 14 Uhr
Wo? Campus Bockenheim, Hörsaalgebäude, H V