Der Präsident der Gießener Justus-Liebig-Universität, Prof.  Dr. Joybrato Mukherjee, ist von der DAAD-Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes gewählt worden. Die Präsidentin der Goethe-Universität und Sprecherin der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU), Prof. Dr. Birgitta Wolff, gratuliert Mukherjee zur Wahl: „Schön, dass mit Danny Mukherjee nun ein hessischer Kollege die wissenschaftsorientierte „Auswärtigen Kulturpolitik“ so maßgeblich mitprägen wird. Sein Super-Wahlergebnis ist auch ein Kompliment an seine bisherige, überaus engagierte Arbeit als Vizepräsident des DAAD. Wir wünschen ihm für seine künftige Arbeit an der DAAD-Spitze alles Gute und viel Erfolg!“