Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein hat am 28. März das neue Stipendienprogramm  „HessenFonds“  des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) vorgestellt. Das Programm unterstützt ab sofort hochqualifizierte Flüchtlinge, die inzwischen einen Platz an einer hessischen Hochschule gefunden haben. Die hessischen Hochschulen können förderfähige Akademikerinnen und Akademiker direkt für ein Stipendium nominieren. Studierende erhalten für den Zeitraum von einem Jahr einen Betrag von 300 Euro monatlich, Promovierende 1.150 Euro monatlich. Exil-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler können bis zu 2.000 Euro monatlich für eine Übergangszeit von sechs Monaten erhalten.

Weiterlesen auf wissenschaft.hessen.de