Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Montag anlässlich der Jahreskonferenz der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Hamburg eine Grundsatzrede zu Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit gehalten. Dabei nahm er besonders die gegenwärtige Diskurskultur an deutschen Universitäten in den Blick: „Wenn wir das Streiten wieder lernen wollen, dann bitte hier – an den Universitäten“, sagte der Bundespräsident. Die Hochschule könne und solle der Austragungsort für Kontroversen sein. „Ohne heimlich oder offen verbreitetes Gift. Aber mit Schärfe und Polemik, mit Witz und Wettstreit“ sagte er. „Die Exzellenz einer Hochschule erweist sich – neben aller Internationalisierung, Digitalisierung, Optimierung – vor allem daran, ob hier gepflegt und eingeübt wird, was unsere Demokratie so dringend braucht: den erwachsenen Streit, die argumentative Kontroverse, den zivilisierten Disput.“

Hier zum Nachlesen die vollständige Rede des Bundespräsidenten.