Der Schriftsteller Marcel Beyer ist gestern mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet worden. Einmal im Jahr vergibt die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt diese Auszeichnung. Er gilt als bundesweit bedeutendster Literaturpreis. Die Verleihung findet am 5. November statt.

Im vergangenen Wintersemester war Beyer Poetikdozent an der Goethe-Uni. Unter dem Titel „Das blinde (blindgeweinte) Jahrhundert“ hielt er fünf Vorlesungen zu seinem literarischen Schaffen auf dem Campus Westend.

Artikel lesen auf hessenschau.de