Findungskommission wählt vier Persönlichkeiten zur Öffentlichen Anhörung aus

 Nach dem Ende der Bewerbungsfrist am 9. März um die Präsidentschaft an der Goethe-Universität hat die vom Hochschulrat gebildete Findungskommission am vergangenen Freitag entschieden, welche Bewerberinnen und Bewerber zur Öffentlichen Anhörung im Erweiterten Senat eingeladen werden, die voraussichtlich am 10. Juni stattfinden wird. Nach der Anhörung wird der Hochschulrat dann einen Wahlvorschlag erstellen. Die Wahl durch den Erweiterten Senat wird voraussichtlich am 8. Juli stattfinden. Das Amt ist zum 1. Januar 2021 zu besetzen, die Amtszeit beträgt sechs Jahre. 

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden von der Findungskommission ausgewählt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Prof. Dr. Holger Horz, Professor für Pädagogische Psychologie an der Goethe-Universität
  • Prof. Dr. Jan Palmowski, Professor für Neuere Geschichte an der University of Warwick, GB
  • Prof. Dr. Enrico Schleiff, Professor für Molekulare Zellbiologie der Pflanzen an der Goethe-Universität
  • Prof. Dr. Birgitta Wolff, amtierende Präsidentin der Goethe-Universität