Frankfurt am Main, 30. Juli 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

der Abschluss der regulären Veranstaltungszeit ist uns Anlass, Ihnen für Ihre Offenheit und Flexibilität zu danken, mit der Sie sich auf die Lehre unter den besonderen Umständen dieses Sommersemesters 2020 eingelassen haben! Der schnelle und umfassende Wechsel auf virtuelle Lehrformate traf uns und die Lehrenden überraschend. Dennoch konnte der weit überwiegende Teil der für das Sommersemester geplanten Lehre organisiert und durchgeführt werden. Uns ist bewusst, dass die Teilnahme an der Lehre – ob digital oder in Präsenz – in diesem Semester für Sie unter völlig veränderten Umständen erfolgte. Daher wurden Sonderregelungen zum Sommersemester getroffen, etwa zu Prüfungsangelegenheiten oder zur individuellen Regelstudienzeit, die Belastungen reduzieren sollen. 

Sicher werden diese Maßnahmen nicht in jedem Fall die Nachteile der veränderten Situation ausgeglichen haben. Als Universität haben wir den Willen, aus Erfahrungen zu lernen. Wir sind daher dankbar für die hilfreichen Hinweise von Studierenden, die uns bereits erreicht haben. Zudem wird es eine erweiterte Evaluation des Sommersemesters geben, im Rahmen derer das Feedback von Ihnen, unseren Studierenden, ganz systematisch erhoben wird.  

Bereits jetzt wollen wir das kommende Wintersemester in den Blick nehmen, bei dem die Vorlesungszeit für die meisten Lehrveranstaltungen am 02.11.2020 beginnt und dessen Planungen derzeit laufen. Im Wintersemester 2020/2021 wird erneut der virtuellen Lehre der Vorzug gegenüber der Präsenzlehre gegeben werden müssen. Die Einschätzung der Pandemielage lässt keine andere Planung zu, so sehr wir das auch bedauern. Hierauf haben sich die Präsidien aller hessischen Universitäten gemeinsam mit der Wissenschaftsministerin verständigt.

Dennoch wollen wir die vorhandenen Räumlichkeiten der Universität nach Maßgabe der geltenden Hygienerichtlinien für Präsenzveranstaltungen nutzen. Einzelne Lehrveranstaltungen werden daher zumindest teilweise in Präsenzformaten geplant. Für den Fall, dass Sie zu einer Risikogruppe gehören oder mit jemandem aus einer Risikogruppe im Haushalt leben, bzw. sollte Ihnen die Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung aufgrund von Reisebeschränkungen nicht möglich sein, werden adäquate Alternativangebote bereitgestellt. Wenden Sie sich in diesem Fällen an Ihre Lehrenden. Des Weiteren überprüfen wir, inwieweit Regelungen, die wir im Laufe des Sommersemesters eröffnet haben, auch im Wintersemester Bestand haben werden.

Sollten Sie selbst von einer Infektion betroffen sein, aus einem Risikogebiet zurückkehren oder mit infizierten Person Kontakt gehabt haben, nehmen Sie bitte nicht an Präsenzveranstaltungen oder -prüfungen teil! Melden Sie sich bitte bei der Veranstaltungsleitung bzw. der Prüferin oder dem Prüfer oder wenden Sie sich an krisenstab@uni-frankfurt.de. Die weiteren Schritte werden dann mit Ihnen besprochen.

Wir hoffen, uns mit dieser Planung gut auf das Wintersemester vorbereiten zu können. Die aktuellen Regelungen finden Sie, wie bereits bekannt, unter https://www.uni-frankfurt.de/corona-studierende. Ihre Fragen können Sie uns auch weiterhin über die Ihnen bekannte E-Mail-Adresse ssc@uni-frankfurt.de zusenden. Wir danken nochmals für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung für die gemeinsame Bewältigung dieses Ausnahmesemesters!

Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Prüfungsphase und eine erholsame Sommerzeit

Birgitta Wolff                                              Roger Erb

Präsidentin                                                Vizepräsident für Studium und Lehre