UniReport online

Uni-Veranstaltungen der Woche vom 11. bis 14. September

In den nächsten Tagen gibt es wieder verschiedene interessante Uni-Veranstaltungen auf dem Campus und in der Stadt, bei denen Interessierte herzlich willkommen sind:

Weiterhin zu sehen:
Fotografien von Inge Werth
; Ausstellung im Museum Giersch der Goethe-Universität. Die Fotografin Inge Werth hielt mit ihrer Kamera eine bewegte Zeit gesellschaftlicher Umbrüche fest; sie erfasste die Rebellion der 1968er Generation gegen die bestehenden Verhältnisse. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Oktober zu sehen; bei Vorlage der Goethe-Card ist der Eintritt frei.

Museum Giersch, Schaumainkai 83, 60596 Frankfurt (Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen)

Dienstag, 11. September
Das universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) lädt ein zu seiner Informationsreihe zum Thema Krebs für Patienten und Angehörige. Dieses Mal um die Entstehung, Untersuchung und Behandlung bei Blut- und Lymphdrüsenkrebs. Erfahrene Ärzte und Psychologen geben Tipps zur Prävention sowie zur Unterstützung des Therapieverlaufs und beantworten individuelle Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer. Darüber hinaus stellen sich im Rahmen der Informationsabende verschiedene Selbsthilfegruppen vor und es besteht die Möglichkeit zum Austausch.

17:30 Uhr, Theodor-Stern-Kai 7, Campus Niederrad (Universitätsklinikum)

Donnerstag, 13. September
Chinas Geschichte im Comic
: Der Autor Jing Liu entwirft in seiner historischen Comic-Reihe einen Überblick über 5000 Jahre der chinesischen Geschichte von den Anfängen der halblegendären Shang-Dynastie (circa 3000 v. Chr.) bis zum Ende der Qing-Dynastie mit der Abdankung des letzten Kaisers (1912). Jing Liu 刘京 ist Künstler und Unternehmer aus Beijing. Hauptberuflich ist er im Werbedesign tätig und ist Direktor von ihm gegründeten Firma Moli Design, zu deren Kunden viele namhafte internationale Firmen wie die BBC, The Ford Foundation oder die UNICEF zählen. Die Veranstaltung findet auf Chinesisch mit deutscher Übersetzung statt; Veranstalter ist das Konfuzius-Institut.

18:30 Uhr, Dantestraße 9, 60325 Frankfurt

Freitag, 14. September
Für Ausgehfreudige mit Wissensdurst: Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik lädt ein zum Bar-Abend mit Kurzvorträgen internationaler Wissenschaftler, kühlen Getränke, Live-Musik und gemütlicher Atmosphäre. Haben wir einen freien Willen in Geschmacksfragen? Warum schauen wir Horrorfilme? Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir Kunst betrachten? Wieso applaudieren wir im Konzert? Getreu dem Motto des bundesweiten Max-Planck-Tages #wonachsuchstdu können Gäste des Bar-Abends ihren „Wissensdurst“ nicht nur anhand aktueller Forschungsfragen unseres Instituts stillen, sondern haben auch selbst die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Zwischen den Vorträgen wird die Singer-Songwriterin Lucid live auftreten.

19 Uhr, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt

[dt_call_to_action content_size=”normal” background=”fancy” line=”true”]Mehr Informationen und weitere Veranstaltungen »

[/dt_call_to_action]

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen