Das Fritz-Bauer-Institut lädt in Kooperation mit dem Zentrum für interdisziplinäre Afrikaforschung und dem Institut für Afrikanistik der Goethe-Universität zu einem Vortrag von Politikwissenschaftler Reinhart Kößler (Uni Freiburg) ein: „Erinnern an einen Völkermord. Entschuldigung, Wiedergutmachung und Versöhnung zwischen Namibia und Deutschland“.

Die Folgen des Völkermordes in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika durch die kaiserliche Schutztruppe während des Krieges (1903-1908) sind bis heute spürbar. Das Auswärtige Amt kam im letzten Jahr zu dem Entschluss, den Völkermord als solchen anzuerkennen und offizielle Verhandlungen mit Namibia einzuleiten. Unter anderen auf die asymmetrische Erinnerungspraxis wird in dem Vortrag eingegangen.

Termin: 7. März 2016; 18.15 Uhr | Ort: Campus Westend, IG-Farben-Haus, Raum 411

Weitere Informationen