Mit diesem elektrisierenden Thema beginnt das Senckenberg-Museum am Mittwoch, dem 31.8., eine neue Vortragsreihe. In dem Vortrag von Dr. Peter Michalik (Zoologisches Institut und Museum, Universität Greifswald) geht es um Eunuchen, Witwen und Brautgeschenke – etwa die Schwarze Witwe , deren schlechter Ruf weniger von der vermeintlichen Giftigkeit als von der Mordlust der Weibchen an ihren Paarungspartnern herrührt. Weniger bekannte Beispiele sind z.B. Arten, deren Männchen durch Selbstverstümmelung versuchen, ihren Vaterschaftserfolg zu sichern.

Der Vortrag ist der Auftakt zu der Reihe „Wir und unsere Erde – Von kleinen Krabblern und Global Playern“, die bis in den Herbst noch etliche Highlights verspricht.

Moderation: Dr. Peter Jäger, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt
Zeit: Mittwoch, 31.8., 19:15 Uhr
Ort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.