Der Chor des Collegium Musicum steht allen Studierenden, Mitarbeitenden und Ehemaligen der Universität offen.

Für das Collegium Musicum war es das Highlight des Jahres. Die Chor-Ensembles der drei Rhein-Main-Universitäten und das Orchester der Frankfurter Goethe-Universität zelebrierten im Juni kein geringeres Werk als Beethovens 9. Sinfonie. Rund 360 Akteure entfesselten in der Alten Oper einen Sturm der Begeisterung. Erstmals mit dabei: Alumni, die dem Aufruf des Alumni-Büros im »EINBLICK« zum Mitsingen gefolgt waren und dieses einmalige Konzerterlebnis nicht missen wollten:

»Der Uni-Chor des Collegium Musicum und die Alumni & Freunde haben mir mit ihrem Projektchor dieses Jahr eine große Freude bereitet. Die schlichte Frage, ob ich Noten lesen kann und schon in einem Chor gesungen habe, sprach meine Neugierde an und führte mich zu den Proben des Chores und schließlich zu dem Abschlusskonzert des Projektes in der Alten Oper Frankfurt. Nicht zuletzt die unterhaltsamen Stimmübungen brachten meine Stimme auf Trab, so dass das für die Kürze der Probenzeit anspruchsvolle Repertoire gut einstudiert wurde.

Das abschließende Konzert war für Studenten und Freunde eine aufregende und erhebende Erfahrung.« Michael Mücke, Alumnus Physik »Das Chorprojekt war für mich ein ganz einzigartiges Erlebnis. Sehr großen Anteil daran hatte der – auf seine sehr eigene Weise geniale – Chorleiter Jan Schumacher. Es hat sehr großen Spaß gemacht, ich habe viele Menschen kennengelernt und – ich bleibe dabei und werde auch im nächsten Semester gerne mitsingen.«

Prof. Dr. Viola Hach-Wunderle, Alumna Medizin »Beethovens 9. war DAS Erlebnis in 2018 und gehört zu den schönsten Momenten in meinem bisherigen Leben. Unvergessliches Erlebnis war, mitten in der Musik zu schwimmen, ein toller Rausch des Meeres. Herrn Schumacher und seinem Mainzer Kollegen bin ich unendlich dankbar, an so einem Ereignis teilgenommen haben zu dürfen. Beide sind tolle Chorleiter. Die Arbeit mit ihnen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Solche Projekte fördern den Gemeinschaftssinn und den Teamgeist.« Suad Spittel, Alumna Rechtswissenschaft

»Für mich war das Mitsingen im Uni- Chor des Collegium Musicum eine sehr reizvolle Erfahrung. Nachdem ich jahrelang nicht mehr in einem Chor gesungen hatte, bot der Aufruf über den Alumni- Verteiler der Goethe-Universität eine schöne Gelegenheit, sich wieder einmal mit anderen zum Singen zu treffen.

Die Stimmung in der Chorgemeinschaft gestaltete sich herzlich und so bin ich wirklich gerne jeden Mittwochabend auf den Campus Westend zur Probe gekommen, um meine Stimmgruppe der Tenöre zu unterstützen. Keine Frage: Einmal auf der Bühne der Alten Oper Frankfurt zu stehen, das war etwas ganz Besonderes. Manche Passagen aus Brahms Nänie und Schicksalslied und aus Beethovens Neunter hallen auch Monate später noch nach…« Nils Daniel Peiler, Alumnus Film- und Medienwissenschaften

»Wir Alumni wurden bei den Chorproben des Collegium Musicum von Beginn an mit offenen Armen aufgenommen. Es war einfach großartig, einmal pro Woche aus dem Arbeitsalltag heraus wieder in die Uni gehen und gemeinsam singen zu dürfen. Das Mitwirken bei einem so hochwertigen Konzert in der Alten Oper war ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Dass mit der ´Ode an die Freude´ die Europahymne gesungen wurde, war das Sahnehäubchen.« Birgit Olschewski-Denk, Alumna Lehramt Latein und Evangelische Religion

hjü

Wir landen Sie herzlich ein zum Weihnachtskonzert des Collegium Musicum!

Der Chor des Collegium Musicum der Goethe-Universität und die Big Band der TU Darmstadt spielen das »Sacred Concert« von Duke Ellington und die Suite „Merry X-mas America“ von Universitätsmusikdirektor i.R. Dr. Christian Ridil – eine Uraufführung.

Do., 20.12. um 20 Uhr in der Pauluskirche, Darmstadt Fr., 21.12. um 20 Uhr in der Kirche St. Albert, Frankfurt-Dornbusch

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 40 des Alumni-Magazins EINBLICK im November 2018 erschienen.