Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gericht über Auschwitz. Der Prozess in Frankfurt

Mittwoch, 31. Januar 2024, 20:15 bis 21:15

Die TV-Dokumentation von Emil Gregor Walter wurde am vorletzten Tag des Auschwitz-Prozesses, einem von zwei Tagen der Urteilsverkündung, im Fernsehen gezeigt. Sie komprimiert Anklagen, Zeugenaussagen, Verteidigungsstrategien und Urteilsspruch. Zudem bietet sie den historischen Hintergrund zum Prozess, der während der Verhandlung erst erschlossen werden musste. Der Film schneidet eine ganze Reihe von Aspekten an, die uns heute immer noch beschäftigen: Wie urteilt man über ein staatlich organisiertes Massenverbrechen? Wie können die Zeugenaussagen von Opfern im Korsett der Beweisermittlung eines Strafprozesses angemessen zur Geltung kommen? Und nicht zuletzt: Unter welchen Umständen und mit welchen Mitteln entstanden Dokumentationen in NS-Prozessen?
Dr. Götz Lachwitz ist Medien- und Kulturwissenschaftler. Seit August 2021 ist er wissenschaftlicher Fachreferent beim Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam.

……………………………………………..

31. Januar 2024
TV-Dokumentarfilm, Regie: Emil Gregor Walter, Hessischer Rundfunk 1965,
49 Minuten mit einer Einführung von Dr. Götz Lachwitz

20.15 Uhr
Campus Bockenheim, Pupille – Kino in der Uni,
Studierendenhaus, Mertonstr. 26–28

……………………………………………..

Veranstalter
Fritz Bauer Institut in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk, dem Förderverein Fritz Bauer Institut e.V., Pupille e.V. – Kino in der Uni und dem AStA der Goethe-Universität

Details

Datum:
Mittwoch, 31. Januar 2024
Zeit:
20:15 bis 21:15
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
fritz-bauer-institut.de

Veranstaltungsort

Campus Bockenheim / Pupille
Mertonstraße 26-28
Frankfurt, Hessen 60325 Deutschland
Google Karte anzeigen

You cannot copy content of this page