Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Simon Marius und die Jupitermonde

14. Juni 2024, 20:00 bis 21:30

Vor 400 Jahren starb Simon Marius, der nicht besonders bekannte Astronom am Hof in Ansbach, der aber gleichzeitig mit Galileo Galilei die ersten Jupitermonde entdeckte, und von letzterem des Plagiats geziehen wurde. Bei diesem Streit spielte die Gregorianische Kalenderreform eine entscheidende Rolle. Immerhin setzte sich sein Vorschlag der Mondnamen durch und sein Konzept reicht noch für viele folgende Jupitermonde.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr. Vor dem Vortrag öffnet ab 19 Uhr bei gutem Wetter die Sternwarte. Außerdem hat ab 18:45 Uhr das AstroCafé geöffnet, ein offener Treff, wo Sie in lockerer Atmosphäre ins Gespräch über Astronomie, das Universum und den ganzen Rest kommen können.

Referent: Friedrich Volck

Eintritt: Erwachsene: 7 €, Ermäßigt: 5 €, Mitglieder frei
Ort: Physikalischer Verein – Hörsaal, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt

Weitere InformationenTickets

Details

Datum:
14. Juni 2024
Zeit:
20:00 bis 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Physikalischer Verein – Hörsaal
Robert-Mayer-Straße 2
Frankfurt am Main, Hessen 60325 Deutschland
Google Karte anzeigen

You cannot copy content of this page