Heute (26.4.) ist Boys’Day. Die Goethe-Uni ist auch dabei und hat in der Abteilung PR & Kommunikation die beiden Schüler Vassilios und Elija zu Gast. Beide sind 13 Jahre jung und gehen auf die Elisabethenschule im Frankfurter Nordend. Wir haben sie zum Thema Internet und Social Media interviewt:

Wie findet ihr Social Media? Ist das wichtig in eurem Leben?

Elija: Auf jeden Fall wichtig. Ich verbringe so etwa eine Stunde am Tag in den Social Media.

Vassilios: Eher nicht so wichtig, sonst wird man ja davon abhängig. Ich nutze es aber trotzdem, mit einem gewissen Maß.

Welche Bedeutung haben folgende Social Media-Netzwerke für euch? Einfach Daumen hoch oder runter:

3. Wie „digital“ ist der Unterricht in eurer Schule? Gibt es WLAN, nutzt ihr Videotutorials etc.?

Elija: WLAN gibt es gerade, es ist aber nur eine Testphase. Tablets gibt es auch vereinzelnd. Es gibt Multimedia-Screens, in den Fluren, die uns über die Stundenpläne informieren. Das ist praktisch. Auf Instagram postet die Schülervertretung Neuigkeiten zum Schulleben oder auch mal Bilder von Veranstaltungen wie etwa dem Sommerfest.

Vassilios: Das Digitale macht es praktischer, weil man beispielsweise nicht mehr so viele Bücher tragen muss. Es könnte noch multimedialer werden, zum Beispiel im Geschichtsunterricht, wenn man einen kurzen Film zu einem Text bekommen könnte, den man gerade auf dem Tablet gelesen hat.

4. Wollt ihr später beruflich auch mal was mit Social Media/Internet machen?

Elija: Ich wahrscheinlich eher nicht. Da mein Großvater und Vater Mediziner sind, möchte ich wahrscheinlich auch Medizin studieren. Aber wer weiß, was in zwei Jahren ist.

Vassilios: Ich würde später gerne etwas mit Mathematik machen. Ich finde Mathe cool.

5. Warum wolltet ihr den Boys’Day in diesem Jahr unbedingt im Bereich Social Media- und Online-Kommunikation verbringen?

Vassilios: Ich wollte mal eine andere Perspektive einnehmen. Weil die Zukunft ja doch sehr auf dem Digitalen basiert.

Elija: Wir wollten dieses Jahr unbedingt wieder an die Goethe-Universität, weil es beim letzten Mal so viel Spaß gemacht hat. Mit Social Media kann ich halt was anfangen.

Die Fragen stellte Oliver Dziemba

Als kleines Projekt haben Vassilios und Elija eine Campus-Reportage gemacht, die wir auf Instagram veröffentlicht haben: