Neuer Sammelband richtet sich an die interessierte Stadtöffentlichkeit

Aktuelle Fragen der Stadtentwicklung stehen im Mittelpunkt einer Neuerscheinung aus der Goethe-Universität. In dem Sammelband setzen sich verschiedene Autorinnen und Autoren mit den Anforderungen an die Stadt der Zukunft auseinander.  

„Frankfurt am Main – eine Stadt für alle? Konfliktfelder, Orte und soziale Kämpfe” – so lautet der Titel des Buches, das im transcript-Verlag erschienen ist.  Die insgesamt 40 Beiträge diskutieren in anschaulichen Formaten, welche strukturellen Bedingungen, gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse und Akteure die Mainmetropole prägen. Sie analysieren, wie neoliberale und autoritäre Tendenzen soziale Ausschlüsse produzieren. Dabei legen die Autoren und Autorinnen auch einen Fokus auf die vielfältigen sozialen Kämpfe und zeigen Wege hin zu einer solidarischen und demokratischen Stadt für alle auf.

Wirtschaftsgeograph Prof. Peter Lindner von der Goethe-Universität schreibt zusammen mit Prof. Stefan Ouma von der Universität Bayreuth über „Frankfurt als Ort post-industrieller Arbeitsverhältnisse?“. „Der Stachel des Widerspruchs: Wohnungspolitik und soziale Kämpfe in Frankfurt am Main“ lautet der Titel eines Beitrags von Prof. Sebastian Schipper und Prof. Susanne Heeg, beide Goethe-Universität. Und mit den Bodenpreisen und der damit verbundenen Politik befasst sich der Frankfurter Humangeograph Prof. Bernd Belina. Das „Wilde Frankfurt“ steht im Fokus des Beitrages von Prof. Robert Pütz und Elisa Kornherr, hier geht es um Nilgänse und die mit ihnen verbundenen Konflikte. Weitere Beiträge befassen sich mit Entmietung, dem Erstarken der AfD, Drogen und der „neuen Altstadt“.

Außer Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, Aktivistinnen und Aktivisten, kommen auch Betroffene und Akteure der Zivilgesellschaft zu Wort. Der Band richtet sich gezielt an die Stadtgesellschaft und an eine breite Öffentlichkeit.

Mehr Infos und eine Übersicht der Beiträge und Themen finden Sie hier

Publikation: Johanna Betz, Svenja Keitzel, Jürgen Schardt, Sebastian Schipper, Sara Schmitt Pacífico, Felix Wiegand (Hgg.): Frankfurt am Main – eine Stadt für alle? Konfliktfelder, Orte und soziale Kämpfe; September 2021, 450 S., kart., durchgängig vierfarbig. 25 Euro (DE), ISBN 978-3-8376-5477-6, E-Book: PDF: 21,99 € (DE), ISBN 978-3-8394-5477

Relevante Artikel

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Öffentliche Veranstaltungen

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Lemuren-Laute und Giraffen-Gewohnheiten

Tierische Verhaltensforschung mit Software und KI Die faszinierende Welt der Zootierbiologie profi tiert zunehmend von innovativen Technologien wie der Künstlichen

You cannot copy content of this page