Auf geht’s ins Wintersemester

Neue Studierende der Goethe-Universität wurden auf der UNISTART-Messe von Universitätspräsident Enrico Schleiff, Stadtkämmerer Bastian Bergerhoff und AStA-Vorstand begrüßt.

Für die rund 6.500 Erstsemester hat heute das Studium an der Goethe-Universität begonnen: Auf der UNISTART-Messe, die wieder als große Präsenzveranstaltung stattfinden konnte, wurde den „Erstis“ ein reichhaltiges Programm geboten, damit der Einstieg in eine neue Lebensphase auch gelingt. Im Hörsaalzentrum auf dem Campus Westend stellten sich zentrale Einrichtungen der Goethe-Universität, studentische Initiativen und Hochschulgruppen vor. Begrüßt wurden die neuen Studierenden von Universitätspräsident Prof. Enrico Schleiff, Frankfurts Stadtkämmerer und Personaldezernent Dr. Bastian Bergerhoff sowie für den AStA von Bleta Berisha und Tjark-Hagen Kandulski.

„Ich freue mich, dass Sie sich für ein Studium an unserer Goethe-Universität entschieden haben und wünsche Ihnen im Namen des Präsidiums alles Gute für das anstehende Wintersemester“, sagte Schleiff in seiner Begrüßung. Es gebe viel Neues zu entdecken – ob im Hörsaal und Seminarraum, im Labor, der Mensa oder auf den zahlreichen studentisch organisierten Treffen. Schleiff ermunterte die Studierenden dazu, die zahlreichen Angebote, welche die Goethe-Universität biete, zu nutzen, um auch über den Tellerrand des eigenen Fachs zu schauen, inter- oder gar transdisziplinär zu arbeiten. Auch die Partizipation in der Fachschaft, im Studierendenparlament, dem AStA oder im Senat sei wichtig, um die Universität mitzugestalten. Schleiff versicherte den Studierenden, dass das Wintersemester trotz Energiepreiskrise und anhaltender Corona-Pandemie wie geplant stattfinden werde: „Nach jetzigem Stand wird dieses Semester regulär in Präsenz durchgeführt werden und wir unternehmen alles, dass es so bleiben wird. Wir sind alle auch aufgerufen, einen Beitrag hierfür zu leisten, sei es durch Energieeinsparungen oder durch gegenseitige Rücksichtnahme, zum Beispiel durch die Nutzung von Masken in geschlossenen Räumen.“

Frankfurts Stadtkämmerer und Personaldezernent Dr. Bastian Bergerhoff sagte in seiner Begrüßung der Studierenden: „Ich beglückwünsche Sie sehr, dass Sie Ihr Studium hier an unserer Goethe-Uni beginnen. Hier können Sie alles lernen, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben und auch für ein lebenslanges Lernen benötigen. Sie studieren in einer der attraktivsten Großstädte, mit hoher Lebensqualität und einem umfangreichen Angebot an Kultur und Natur, Bildung und Freizeit, Cityleben und Grün, Sport und Shopping, interessanter Architektur und geschichtlicher Bedeutung; kurzum in einer Stadt, die alles bietet, was Sie sich nur wünschen können. Lernen Sie Frankfurt kennen, stellen Sie fest, wie lebens- und liebenswert die Stadt ist. Nutzen Sie aber auch Ihre Rechte als Bürger*innen. Nehmen Sie am gesellschaftlichen Leben teil. Seien Sie engagiert und fleißig, motiviert und diszipliniert, fair und weltoffen. Und ja: Haben Sie bei allem, was Sie tun, Spaß bei der Sache.“

Zum Wintersemester 2022/23 verzeichnet man an der Goethe-Universität ungefähr 6.500 Erstsemester. Stark nachgefragt sind unter anderem wieder die Fächer Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Pharmazie und Informatik.

Fotos: Isabelle Hammerschmiedt

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen