Viele Studierende nutzen die vorlesungsfreie Zeit, um ein Praktikum zu machen oder zu arbeiten. Während einige damit in erster Linie ihr Studium finanzieren, wollen andere vor allem Pluspunkte für ihren Lebenslauf sammeln.

Bei sommerlichen Temperaturen haben wir einige Studierende der Goethe-Uni auf dem Campus Westend gefragt, ob sie neben ihrem Studium arbeiten und was ihnen dabei wichtig ist.

Alle Befragten haben neben ihrem Studium noch einen Job oder schon mal ein Praktikum absolviert. Oft lässt sich der Nebenjob auch inhaltlich sinnvoll mit dem Studienfach verbinden. Teresa (22) studiert Erziehungswissenschaften an der Goethe-Uni und sagt: „Ich arbeite nebenbei zwei Tage die Woche in einer Kita, was natürlich sehr gut zu meinem Studium passt. Die Arbeit ist für mich gleichzeitig Praktikum und Job, da im Fach Erziehungswissenschaften sowieso 600 Stunden Praktikum Pflicht sind. Ich habe jetzt aber über das Praktikum hinaus auch einen richtigen Vertrag bei der Kita. Die Arbeit mache ich einfach gerne, kann mir außerdem neben dem Studium noch etwas dazu verdienen.“

Andere Studierende nutzen den Nebenjob vor allem, um ihre Finanzen aufzubessern, und haben kein Problem damit, wenn der Job inhaltlich nicht zu ihrem Studium passt. Mathieu (27) studiert Medizin und hat nebenbei in einem Fahrradladen gearbeitet. „Durch den Job konnte ich ein bisschen Geld verdienen und die Arbeit hat auch Spaß gemacht, obwohl sie inhaltlich nichts mit meinem Studium zu tun hatte“, so Mathieu. Auch Svenja (26), die Germanistik und Pädagogik studiert, hat einen Nebenjob, der nicht wirklich viel mit ihrem Studium zu tun hat. Sie arbeitet beim Radio im Servicebereich. „Ich mache das um Geld zu verdienen, Erfahrungen zu sammeln und ein bisschen natürlich auch für meinen Lebenslauf“, sagt Svenja.

Die BWL-Studenten Anna (25) und Christoph (24) sind der Meinung, dass gerade in ihrem Fach Nebentätigkeiten wichtig für den Lebenslauf sind. Anna macht deshalb Praktika in ihren Semesterferien und arbeitet auch während dem Studium als Werkstudentin. Christoph hat sogar schon eine eigene Firma: Er betreibt selbstständig einen Online-Shop. „Ich finde, der Job passt sehr gut zu meinem BWL-Studium“, so Christoph.

Jobangebote für Studierende gibt es auch an der Goethe-Uni. Johanna (27) arbeitete neben ihrem Geschichtsstudium am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Den Job konnte sie gut mit ihrem Studium verbinden, das Gehalt fand sie angemessen und konnte damit auch ihr Studium finanzieren. Für sie hat aber nicht nur der finanzielle Aspekt eine Rolle gespielt: „Besonders gut finde ich, dass man durch die Arbeit am Lehrstuhl auch mehr Kontakt zu den Professoren hat, mehr in das Uni-Geschehen eingebunden wird und auch inhaltlich für sein Studium viel Unterstützung bekommt. Das lohnt sich auf jeden Fall.“

Noch nicht den passenden Nebenjob gefunden? Die CareerServices der Goethe-Universität helfen Ihnen weiter.