Am 4. Mai ist es wieder soweit: Der dritte, weltweite March for Science findet statt. Demonstriert wird für die Freiheit der Wissenschaft und den Wert von Wissenschaft und Forschung für eine offene Gesellschaft. 

  • Weil Wissenschaft Wissen schafft. 
  • Weil Wissenschaft grenzenlos ist. 
  • Weil Wissenschaft die Jobs von morgen sichert. 
  • Weil freie Wissenschaft immer noch in Gefahr ist! 

Die Goethe-Universität beteiligt sich am March for Science, Universitätspräsidentin Prof. Birgitta Wolff gehört zu den Rednerinnen bei der Kundgebung auf dem Römerberg (ab 15 Uhr). Aber auch wissenschaftliche Inhalte kommen nicht zu kurz: Da der March for Science in diesem Jahr auf den Star Wars Day fällt („May the force …“), gibt es abends ein besonderes Highlight: Beim Star-Wars-Tribute-Event um 20 Uhr begibt sich der Physiker und Wissenschaftskommunikator Dr. Sascha Vogel auf die Suche nach der Physik, die hinter der berühmten Filmreihe steckt. 

March for Science Frankfurt am Main: 4. Mai 2019 | Treffen: 13:00, Bockenheimer Warte | Marsch: 13:30 – 15:00 | Abschluss: 15:00, Römer

Alle sind eingeladen, nicht nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. 

Mehr Infos: Web/Social Media: www.marchforscience.de;  Twitter: @ScienceMarchFFM, Facebook: ScienceMarch Frankfurt-am-Main

Zu Fakten gibt es keine Alternative!