Zani Arkadina, saturated 1, 2017 © Zani Arkadina

Seit dem 13. Februar wird ergänzend zur Ausstellung „The Biography of Things“ in der Frankfurter Innenstadt noch bis zum 5. März 2018 in der C-Ebene der Hauptwache ein temporäres Ausstellungsprojekt mit Arbeiten von sechs HfG-Künstlern präsentiert. Es handelt sich um folgende Künstler: Annika Grabold, Jennifer Bannert und Belà Feldberg (Dekade I, 13. Februar bis 23. Februar) sowie Robert Schittko, Zani Arkadina und Felicitas von Lutzau (Dekade II, 23. Februar bis 5. März).

Am 01. März um 18 Uhr werden Studenten der Curatorial Studies der Goethe-Uni vor Ort an der Hauptwache sein und über das Projekt berichten. Die Arbeiten sind auf großen Plakatwänden zu sehen.

Die gesamte Ausstellung „The Biography of Things“ zeigt die Deutsche Börse Photography Foundation noch bis 27. April 2018 in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse, The Cube, Eschborn, eine Kooperation der Deutsche Börse Photography Foundation und der Fotoklasse Liebscher der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach sowie Studierenden des Studiengangs Curatorial Studies der Goethe-Universität/Städelschule in Frankfurt/Main.

Die Ausstellung kann im Rahmen von kostenlosen Führungen besichtigt werden. Anmeldung unter www.deutscheboersephotographyfoundation.org.