Bundesweite Promovierendenstudie Nacaps

Die Goethe-Universität ist Partnerhochschule der Nacaps-Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Nacaps steht für „National Academics Panel Study“ und ist eine bundesweite Längsschnittstudie über Promovierende und Promovierte. An der Goethe-Universität koordiniert die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) die Teilnahme an der Erhebung.

Nacaps erhebt umfassende Informationen zu Promotionsbedingungen und -erfolgen, Karriereabsichten und Karriereverläufen sowie zu allgemeinen Lebensbedingungen von Promovierenden und Promovierten. Erste Ergebnisse der Befragungen 2019 und 2021 stehen bereits im Datenportal des Projektes zur Verfügung, u.a. auch Schwerpunktauswertungen zu Themen wie #IchBinHanna, Finanzierung, Beschäftigung oder Gesundheit Promovierender sowie die Presseresonanz auf die Studie.

Die Ergebnisse der Studie

  • fließen in wissenschaftliche Publikationen ein,
  • werden von den teilnehmenden Hochschulen genutzt, um ihre Angebote zu optimieren und eine bestmögliche Betreuung zu gewährleisten,
  • und dienen als Basis für die politische Berichterstattung, wie z.B. den vierjährlich erscheinenden „Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs“ (BuWiN).

Ihre Teilnahme an der Befragung prägt somit zukünftige Entscheidungen, die für den sogenannten wissenschaftlichen Nachwuchs relevant sind.

Nehmen Sie teil!

Ende Februar 2023 werden auch die Promovierenden der Goethe-Universität, die in den vergangenen zwei Jahren registriert worden sind, zur Beteiligung an der Studie eingeladen.

Unterstützen Sie dieses Forschungsprojekt – kollegial – mit Ihrer Teilnahme!

Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter https://tinygu.de/nacaps .

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen

Die Welt im Wasserstress

Wie haben sich die Wasserresourcen in den letzten 120 Jahren verändert? Und was passiert, wenn es bis Ende des 21.

You cannot copy content of this page