Finanzielle Unterstützung für Early Career Researchers mit Kind

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) unterstützt aus Mitteln des Franz Adickes Stiftungsfonds 30 Promovierende, Postdocs und Wissenschaftler*innen in der R3-Qualifizierungsphase mit Kindern, die an der Goethe-Universität Frankfurt forschen.

Die wissenschaftliche Karriere ist durch einen hohen Arbeitsaufwand charakterisiert. Die Betreuung und Versorgung von Kindern bringt zusätzliche zeitliche und finanzielle Belastungen mit sich. GRADE möchte zu einer Entlastung von Early Career Researchers in dieser besonderen Situation beitragen.

Die finanzielle Unterstützung kann für Personen mit geringer Beschäftigung in Form eines Stipendiums erfolgen[1]. Für bereits in erheblichem Umfang beschäftigte Personen wird die Unterstützung über die Bezahlung von Hilfskräften geleistet, die durch die Übernahme von Routineaufgaben in der Forschung und Lehre Freiräume schaffen können. Der Gesamtbetrag der Unterstützung beträgt 2400,- EUR.

Es werden ausschließlich Bewerbungen von Personen berücksichtigt, die Kinder mit Betreuungsbedarf haben, die in ihrem Haushalt leben und / oder die zumindest zeitweise von ihnen betreut werden. Bewerbungsvoraussetzung ist ferner die Annahme der Promotion am Fachbereich bzw. die Beschäftigung an der Goethe-Universität.

Bewerben können Sie sich bis zum 18. Juli 2023 mit folgenden Unterlagen:

  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Kopie der Geburtsurkunde(n) oder äquivalente Nachweise für die Kinder
  • Annahme der Promotion am Fachbereich (Promovierende) oder Nachweis über Beschäftigung an der Goethe-Universität (z. B. Kopie des Arbeitsvertrags) oder Stipendium mit klarer Bindung an die GU (Stipendiumsbestätigung oder Bestätigung durch die betreuende Person)

Das Bewerbungsformular können Sie hier herunterladen: dt. Version / engl. Version
Download Datenschutzerklärung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (ein PDF-Dokument) an:
GRADE
Dr. Laura Mohr-Valldorf
mohr@grade.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0)69 798-49406

Beachten Sie das Ende der Bewerbungsfrist am 18. Juli 2023!


[1] Eine Beschäftigung in geringem Umfang ist möglich, wenn sie sich in Inhalt und Zweck nicht mit dem Forschungsprojekt überschneidet. Details zu den Hinzuverdienstmöglichkeiten finden Sie in der FAQ.

Relevante Artikel

Neue Anlaufstelle für R3-Wissenschaftler*innen

GRADE, die (Post-)Graduiertenakademie der Goethe-Universität, hat ihre Zielgruppen erweitert: Nun haben dort neben Promovierenden und Postdoktorand*innen auch R3-Wissenschaftler*innen eine Anlaufstelle.

Öffentliche Veranstaltungen

Es gibt nicht nur die „eine“ Zukunft

Julia Schubert und Steven Gonzalez forschen als Postdocs im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Fixing Futures“ und fragen: Was machen Zukunftsvisionen mit dem

Neue Grundlage für die Hitler-Forschung

DFG-Projekt „Edition Hitlerreden 1933–1945“: Team um Prof. Cornelißen übernimmt Neuedition der Hitlerreden ab 1933 Seine schneidende Stimme ist unverkennbar, man

Der unversöhnte Theoriegeist

In „Der Philosoph: Habermas und wir“ von Philipp Felsch verschränken sich Zeit- und Geistesgeschichte in der Figur eines großen Frankfurter

Kein richtiges Leben im falschen?

Drei Romanheld*innen werden auf ganz unterschiedliche Weise mit den Widersprüchen der Gegenwartsgesellschaft konfrontiert: Die Erziehungswissenschaftlerin Yandé Thoen-McGeehan hat gerade ihren

You cannot copy content of this page