Der Amerikanist Jun.-Prof. Simon Wendt von der Goethe-Universität beschäftigt sich in seiner Forschung mit dem Heldentum. Unter anderem erforscht er dabei auch die Figur Arnold Schwarzeneggers und inwiefern dieser die Verkörperung des amerikanischen Traums ist. Hierzu war er im Kulturgespräch mit SWR2 am Morgen zu hören. „Ich denke, dass Arnold Schwarzenegger nach wie vor eine wichtige Figur ist, um die USA besser zu verstehen“, sagte er im Interview.

Das Gespräch zum Nachhören »