Im Interview mit der Frankfurter Neuen Presse spricht Prof. Nicole Deitelhoff über den Frieden, die Friedensbewegung und die Konfliktforschung. Deitelhoff hat seit 2009 eine Professur für Internationale Beziehungen und Theorien Globaler Ordnungen an der Goethe-Universität inne und leitet eine Forschergruppe zu „Normativität im Streit. Normenkonflikte im globalen Regieren“ am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung.

Seit 2016 ist sie dessen Geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Darüber hinaus ist Nicole Deitelhoff Mitglied des Direktoriums des Frankfurter Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Goethe-Universität und leitet dessen Internationales Graduiertenprogramm (IGP).

Artikel lesen »