Die Fußballeuropameisterschaft endet am Sonntag mit einem Fußballklassiker: England trifft im heimischen Wembley-Stadion auf Italien. Prof. Matthias Ludwig hat mit seinem Team von fussballmathe.de wieder eine Prognose aufgestellt: Je nach Gewichtung der Faktoren liegt demnach Italien mit 5-10 % leicht vorne. Ludwig schränkt aber ein: „Wir haben natürlich nicht den Faktor Heimvorteil einberechnet. Wegen des Heimvorteils favorisieren die meisten Buchmacher die Three Lions. Fazit: Mathematisch betrachtet wird es also eine ganz enge Kiste.“ Ludwig sieht zwei starke Defensivmannschaften im Finale. Ein möglicher Spielverlauf: Italien macht ein frühes Tor und kontert dann. Aber dass die italienische Defensive nicht unüberwindbar sei, habe, so Ludwig, Spanien im Viertelfinale gezeigt.  

Ludwig freut sich über die guten Prognosen, die mit fussballmathe.de wieder berechnet werden konnten: „In den bisherigen Spielen hat fussballmathe.de fast 70% vom Spielausgang richtig vorhergesagt. Das ist die beste Quote, seit es fussballmathe.de gibt! Wir geben natürlich auch diesmal keine Garantie, aber vom Modell her wird wohl Italien zu 53% den Titel aus Wembley entführen. England wird wohl weiter warten müssen.“

fussballmathe.de zur EM 2020 ist ein Projekt des Instituts für Didaktik der Mathematik und Informatik (Goethe-Universität Frankfurt a.M.) in Kooperation mit der Stiftung Rechnen. News zur EM unter