Am Mittwoch (12. April) beginnt für 3.000 neue Studierende das erste Semester an der Goethe-Universität. Begrüßt werden die „Erstis“ auf der unistart-Messe von der Präsidentin der Goethe-Universität, Prof. Birgitta Wolff, der Stadträtin der Stadt Frankfurt, Dr. Renate Sterzel, dem AStA-Vorstand sowie von Fachschaftsvertreterinnen und -vertreter. Die unistart-Messe informiert die neuen Studierenden über die vielseitigen Angebote, wie etwa ein Auslandsstudium, Sportmöglichkeiten oder das Leben am Campus. Abends wird dann im Casino gefeiert. Erstsemester sollten für Party und Begrüßungsbeutel ihre unistart-Einladung unbedingt dabeihaben.

Programm der unistart-Messe

  • (12. April, 13.00-16.00 Uhr, Hörsaalzentrum auf dem Campus Westend)
  • 13.00 Uhr (Raum HZ 6): Der Career Service der Goethe-Universität stellt sich vor
  • 13.30 Uhr, HZ 1&2: Offizielle Begrüßung der neuen Studierenden durch Stadt, Universität, AStA u. Fachschaften
  • 14.30 Uhr, Raum HZ 6: Arbeiterkind: erste/r Studierende/r an der Universität?
  • 14.45 Uhr, Raum HZ 2: Studien-Service-Center/Deutschlandstipendien: Stipendium statt Nebenjob
  • 15.00 Uhr, Raum HZ 2: European Law Student’s Association; lokal – national – international
  • 15.15 Uhr, Raum HZ 2: Das Frankfurter Labor für experimentelle Wirtschaftsforschung stellt sich vor.
  • 15.30 Uhr, Raum HZ 6: AIESEC – „Die weltweit größte Studentenorganisation“
  • Ab 21.00 Uhr, Casino: Große unistart-Party für alle Erstsemester

Hier ist das Hörsaalzentrum auf dem Campus Westend der Goethe-Universität

Mehr Informationen: www.unistart-frankfurt.de