Blumenwiese als Beispiel für stadtnahe Biodiversität. Foto: K. Schumann

Blumenwiese als Beispiel für stadtnahe Biodiversität. Foto: K. Schumann

Die Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben!“ von BioFrankfurt, dem Netzwerk für Biodiversität, feiert ihr zehnjähriges Jubiläum: Vom 20. bis zum 29. Mai 2016 bieten 28 Naturerlebnis- und Schutzorganisationen in Frankfurt und Umgebung über 50 Veranstaltungstermine an, bei denen die Besucher die heimische Artenvielfalt entdecken können.

„Biologische Vielfalt kann jeden begeistern“, betont Bruno Streit, Sprecher von BioFrankfurt und pensionierter Professor der Goethe-Universität. „Wir freuen uns sehr, schon seit zehn Jahren dazu beizutragen, dass die Menschen im Raum Frankfurt erfahren können, wie viel man selbst gleich vor der Haustür an Naturvielfalt erleben kann!“

Auf dem Programm: Geführte Tierbeobachtungen, Fahrradtouren, Wald- und Bachexkursionen für die ganze Familie. Kinder können selbst in die Rolle des Forschers schlüpfen: Sie untersuchen etwa die Natur auf nächtlicher Expedition im Frankfurter Zoo oder mit Lupen und Ferngläsern das Gebiet rund um das Stadtwaldhaus. Vorträge und Ausstellungen ergänzen das Angebot.

Die diesjährige Aktionswoche ist eine Mission der Kampagne „Wildes Hessen?! Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt“ des Landes Hessen, die darauf zielt, wilde Vielfalt zu beobachten, zu fördern und zu steigern. Diese Kampagne läuft bis zum 4. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am 22. September 2016.