Die 18. Frankfurter Kinder-Uni wird erst im nächsten Jahr stattfinden. Der ursprünglich vorgesehene Termin im September 2020 muss wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden.

Für viele Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte im Frankfurter Raum ist die Kinder-Uni längst eine feste Größe im Schuljahr. Jahr für Jahr zieht sie an vier aufeinander folgenden Tagen mehr als 10.000 Kinder und ihre erwachsenen Begleitpersonen in den großen Hörsaal am Campus Westend. Nun muss die Veranstaltung erstmals seit ihrem Start im Jahr 2003 abgesagt werden: Wegen der coronabedingten Kontaktbeschränkungen wäre die Durchführung in der gewohnten Weise nicht möglich. Zwar hat das Hessische Kultusministerium den Schulklassen Tagesausflüge in gewissem Umfang inzwischen wieder erlaubt, allerdings nicht im Rahmen einer solchen Großveranstaltung. Zudem besteht nach wie vor das Risiko einer zweiten Infektionswelle, die erneut strengere Vorsichtsmaßnahmen notwendig machen würde.

Die mit den Professorinnen und Professoren bereits vereinbarten Vorlesungen werden um ein Jahr verschoben auf den turnusgemäß nächsten Termin in der Woche vom 27. September bis 1. Oktober 2021. Dabei wird es voraussichtlich ums Klima gehen, um Tierrechte, Märchen und amerikanische Geschichte, soviel sei bereits verraten.

„Natürlich tut es uns besonders leid, dass wir diese Veranstaltung absagen müssen“, sagt Unipräsidentin Prof. Dr. Birgitta Wolff. „Die Kinder-Uni liegt mir persönlich am Herzen – nicht etwa, weil es sich um die größte Veranstaltung im Jahreskalender der Goethe-Uni handelt, sondern weil sie sich an unsere jüngste Zielgruppe wendet. Es ist immer etwas Besonderes, wenn die Schulklassen über den Campus ziehen oder auf den Wiesen Picknick machen. Aber die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler geht vor“, so Wolff weiter. Der Hauptförderer der Kinder-Uni, die Dr. Marschner-Stiftung, befürwortet die Absage ebenfalls mit großem Bedauern.

Damit die Wartezeit auf die nächste Kinder-Uni nicht zu lang wird, arbeitet das Kinder-Uni-Team derzeit daran, das Videoangebot auf der Website der Goethe-Universität zu verbessern, so dass die bisherigen Vorlesungen sämtlicher Kinder-Unis seit 2004 zu Hause oder im Unterricht nachgeschaut werden können.