Pilze entdecken im Wissenschaftsgarten

Agaricus campestris
Agaricus campestris

Herbstzeit ist Pilzzeit! Auch im Wissenschaftsgarten gibt es zahlreiche Pilze zu entdecken – bei einer Pilzführung am Freitag, dem 16.9. um 16 Uhr mit Pilzexpertin Prof. Meike Piepenbring.

Zahlreiche Pflanzen machen den Wissenschaftsgarten attraktiv für Pilze, die sich nach und nach im Garten etablieren. „Auch wenn man auf den ersten Blick noch keine Pilze sieht – sie sind schon überall!“, sagt Pilzexpertin Prof. Meike Piepenbring vom Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität. Sollten bei der Führung noch keine großen Pilze zu finden sein, gibt es kleine Rostpilze, Mehltaupilze oder versteckte Pilze an totem Holz zu entdecken. Zu den verschiedenen Arten werden ökologische Zusammenhänge und die Bedeutung der Pilze für den Menschen beschrieben.
[dt_call_to_action content_size=”small” background=”fancy” line=”true” animation=”fadeIn”]
Was?      Pilzvielfalt im Wissenschaftsgarten
Wann?    16. September, 16:00 Uhr
Wo?        Wissenschaftsgarten auf dem Campus Riedberg, Max-von-Laue-Strasse 13, 60438 Frankfurt, Treffpunkt am Eingang
Anfahrt
[/dt_call_to_action]

Relevante Artikel

Resistenzen den Kampf ansagen

Lange als besiegt geglaubte Infektionskrankheiten kehren heute zurück, weil ihre Erreger gegen Antibiotika resistent geworden sind. An der Goethe-Universität suchen

Bakterien für den Klimaschutz

Alltagstaugliche Wasserstoffspeicherung und die Aussicht auf den Abbau von Kohlendioxid Diese Entdeckung war fast zu schön, um wahr zu sein:

Öffentliche Veranstaltungen

You cannot copy content of this page