Die Fassadensanierung des Biozentrums am Campus Riedberg geht in die zweite Runde: Letzte Woche wurden die Gerüste aufgebaut, um alle restlichen Fassadenflächen aus Putz zu renovieren und zusätzlich die Natursteinflächen an Fassaden und Boden zu reinigen.

Aus Budgetgründen wurde das Projekt in zwei Phasen unterteilt (Phase 1: 2015, Phase 2: 2016). Nachdem in der ersten Phase die großen Außenfassaden gestrichen wurden, stehen nun noch die Stirnseiten an den Glasgängen und am Betriebshof, die Dachterrassen und die Lüftungstürme aus. Bevor die Putzflächen einen neuen Anstrich erhalten, werden Risse und andere Schäden saniert.

Die Baumaßnahme für das Jahr 2016 hat ein Volumen von 400.000 Euro brutto; bis Anfang Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.