Forschung zu doppeltem Lymphdrüsenkrebs

Sehr selten treten bei einem Patienten zwei Formen von Lymphdrüsenkrebs gleichzeitig auf. Gemeinsam mit Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Essen untersucht der Frankfurter Pathologe Prof. Hans-Leo Hansmann die Genveränderungen solcher ungewöhnlichen Erkrankungen. Die Deutsche Krebshilfe fördert das dreijährige Projekt mit rund 370.000 Euro.

Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Relevante Artikel

Bücher für den Geschenketisch

Kurz vor dem Weihnachtsfest sind sicherlich noch viele auf der Suche nach einem inspirierenden Geschenk, vielleicht sogar mit Bezug zur

Öffentliche Veranstaltungen

You cannot copy content of this page