Kontaktbörse am 5. November / Studierende treffen japanische Unternehmen

Das Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien und das Generalkonsulat von Japan in Frankfurt laden ein zu einer Kontaktbörse. Im Rahmen der nun schon vierten Kontaktbörse haben Studierende mit Japaninteresse die Gelegenheit, mit japanischen Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet in Kontakt zu treten, wechselseitige Erwartungen auszutauschen, Kontakte für mögliche Praktika oder Berufsoptionen zu knüpfen oder sich schlicht in derlei Gesprächen zu üben.

Im ersten Teil der Konferenz werden die japanischen Unternehmen sich und ihre Anforderungen an Bewerber vorstellen. Anschließend gibt es bei leichter Verpflegung die Gelegenheit zu individuellen Gesprächen.

[dt_call_to_action content_size=”small” background=”fancy” line=”true” animation=”fadeIn”]

Wann? Montag, 5. November 2018, 17.15 Uhr
Wo? Campus Westend, Casino Foyer, 1.811

[/dt_call_to_action]

Die Veranstaltung richtet sich an fortgeschrittene Studierende mit dem Schwerpunkt auf Japan. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bitte mit Namen, Studiengang und Fachsemester bis spätestens 25. Oktober 2018 an Wiebke Riegelmann: Japan-Kontaktboerse@wiwi.uni-frankfurt.de

Relevante Artikel

Einfach mal „reingrooven“

Kurz vor Semesterbeginn: Neue „Erstis“ schauten sich auf dem Campus Westend um. Es ist recht unwirtlich an diesem Mittwoch Anfang

Öffentliche Veranstaltungen

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Lemuren-Laute und Giraffen-Gewohnheiten

Tierische Verhaltensforschung mit Software und KI Die faszinierende Welt der Zootierbiologie profi tiert zunehmend von innovativen Technologien wie der Künstlichen

You cannot copy content of this page