Sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung zum Thema Corona

Wie wirkt sich die Pandemie auf die Gestaltung sozialer Beziehungen und das Zusammenleben in einem Haushalt aus? Welche neuen Formen der Versorgung, Unterstützung und Solidarität entstehen in der Krise oder werden darin besonders relevant? Was bedeutet es für Menschen, wenn der Zugang zum öffentlichen Raum eingeschränkt wird? Und wie gehen verschiedene soziale Gruppen mit der aktuellen Situation um? Der Forschungsverbund Sozial- und Kulturwissenschaftliche Forschungsprojekte zu Corona an der Goethe-Universität (SoKu Corona) ist eine gemeinsame Plattform, die eine Sichtbarkeit der verschiedenen Forschungstätigkeiten für die wissenschaftliche Community in Frankfurt ebenso wie für die Öffentlichkeit herstellen soll und der Vernetzung interessierter Wissenschaftler*innen dient.

Website: www.uni-frankfurt.de/SoKu-Corona

Koordination des Forschungsverbundes: Dr. Anna Wanka, wanka@em.uni-frankfurt.de

Relevante Artikel

Vorbereitet auf die nächste Virus-Pandemie

Universitätsklinikum Frankfurt und Goethe-Universität sind an einer europäischen Forschungsplattform zur Vorsorge künftiger Pandemien beteiligt. Mit Förderung der EU soll in

Öffentliche Veranstaltungen

Doppelbarriere gegen Antibiotika

Zwei Forscher der Goethe-Universität Frankfurt suchen Schwächen im ausgefeilten Abwehrsystem von Bakterien. Das Ziel: neue Ansätze bei der Bekämpfung bakterieller

Entspannter Start ins Sommersemester

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen tummelten sich heute die „Erstis“ im Hörsaalzentrum und auch auf dem Campusplatz davor. Zentrale

You cannot copy content of this page