Die Papierpilze, eine Gruppe von Studierenden, sammeln einseitig bedruckte Blätter – alte Seminar-Unterlagen, Vorlesungsskripten etc. – und machen daraus Schreibblöcke. Der Reiz: Es entstehen individuelle Blöcke, die Einblicke in das Studium anderer Fächer geben. An allen vier Campi haben sie dafür Sammelkisten aufgestellt. Morgen (Dienstag, 24 . Mai) kann jeder bei einem Aktionstag auf dem Campus Riedberg selbst einen Block aus Altpapier basteln. Mehr dazu in der Frankfurter Rundschau.