Berufliche Entwicklung gestalten

Weiterbildung und Qualifizierung an der Goethe-Universität

Lebenslanges Lernen durch berufliche Weiterbildung und Qualifizierung ist eine wichtige Voraussetzung, um den strukturellen Veränderungen und Herausforderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt zu begegnen. Wissenschaftliche Weiterbildung bietet dabei ein enormes Potenzial für Unternehmen und Berufstätige, aber auch für die Hochschulen selbst, um die fachlichen Kompetenzen von Fach- und Führungskräften zu erweitern. Wissenschaftliche Weiterbildung an der Goethe-Universität umfasst berufsbegleitende Angebote – einen Tag, ein Wochenende oder ein ganzes Studium – familienfreundlich, flexibel, bedarfsgerecht und auf universitärem Niveau. Zum Beispiel an der Goethe Business School (GBS). Dort wird u.a. das derzeit gefragteste Masterprogramm »Digital Transformation Management (MBA)« angeboten.

Wie digitalisiert man Geschirr? Die Herstellung von Matratzen? Eine Pension? Eine Bank? Eine Behörde? Mit digitaler Prozessoptimierung und neuen Geschäftsmodellen. Innovation funktioniert in fast jeder Branche. Auch in einer Töpferei. Mit der Weiterbildung zum Master of Digital Transformation Management (MBA) können Fachkräfte Unternehmen durch Digitalisierung noch wettbewerbsfähiger machen. Die Digitalisierung verändert Prozesse, Produkte, Unternehmen, Branchen und bringt immer neue Geschäftsmodelle hervor. Doch viele Unternehmen sind noch nicht in der digitalen Zukunft angekommen. Ein Kulturwandel ist notwendig. Diesen zu steuern und voranzutreiben, ist die Aufgabe von Digital Transformation Managern. Im Berufsalltag herrsche noch viel Unsicherheit und Halbwissen, weiß Dr. Christian Jansen, Geschäftsführer der Goethe Business School. »Führungskräfte müssen das Thema und seine Auswirkungen aber zwingend beherrschen.«

Kompetenzträger »digitale Transformation«

Der berufsbegleitende Master of Digital Transformation Management (MBA) bietet dafür das nötige Rüstzeug. Das praxisorientierte Studium vermittelt grundlegende Management- und Führungskompetenzen vor dem Hintergrund der digitalen Transformation. Echte Fallbeispiele aus der Praxis, Gastvorträge renommierter Digitalexpertinnen und -experten, Unternehmensbesuche u. a. in Berlin und Workshops machen angehende Führungskräfte fit für den Wandel. Sie lernen, neue Technologien und neue Formen der Zusammenarbeit zu verstehen und ein starkes Netzwerk in der digitalen Community aufzubauen. Das ermöglicht fundierte Entscheidungen, auch für das Unternehmen, in dem die Master-Studierenden arbeiten. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, sich im dritten Semester auf Data Science oder Transformation Management zu spezialisieren. Ziel ist es dabei, dass alle Studierenden das Programm nach ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen mitgestalten können.

Berufsbegleitendes Studienprogramm

»Das MBA-Programm betonte die Relevanz von Führung und Innovation im digitalen Zeitalter und vermittelte wichtige theoretische und praktische Grundlagen. Es bot zudem eine Plattform für konstruktive Diskussionen und Ideenaustausch mit Lehrenden und Studierenden. Das Programm betonte die Wichtigkeit eines kooperativen Managementstils, der darauf abzielt, alle Beteiligten mit einzubeziehen und praktische Lösungen zu finden.«

EVA-CHRISTINA MOHR (MDTM CLASS OF 2021) arbeitet in der Internen Revision der Goethe-Universität. Nach einem Bachelor in Betriebswirtschaftslehre an der Frankfurt School absolvierte sie einen Master in Finance an der Universität Amsterdam.

Weiterbildung ist für Berufstätige oft eine Herausforderung. Wer erfolgreich ist und sich in seinem Beruf etabliert hat, kommt nicht so leicht aus den Zwängen des Arbeitsalltags heraus. »Deshalb bieten wir die Seminare in den ersten drei Semestern in einem zweiwöchigen Rhythmus jeweils freitags und samstags an«, sagt Dr. Christian Jansen. So lässt sich das Aufbaustudium mit dem Beruf vereinbaren. Zudem werden alle Termine frühzeitig festgelegt, um eine langfristige Planung von privaten und beruflichen Terminen zu ermöglichen. Im vierten Semester wird über einen Zeitraum von 20 Wochen die Masterarbeit geschrieben. Hier haben die Studierenden die Möglichkeit, ein Fallbeispiel aus dem eigenen Unternehmen zu bearbeiten. Oft ergeben sich aus einer erfolgreichen Masterarbeit neue Projekte und Aufgaben für die Studierenden. »Das ist schon anspruchsvoll«, sagt Jansen, »schließlich studiert man neben einem Vollzeitjob. Aber der Aufwand lohnt sich. Die Absolventinnen und Absolventen haben am Ende einen vollwertigen Abschluss des renommierten Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität und bauen sich ein starkes Netzwerk auf.«

»Besonders im Weiterbildungsbereich ist das Netzwerk, welches man sich aufbaut, Teil der Lernerfahrung. Ich kann nur bestätigen, dass voneinander zu lernen ebenso wichtig ist wie die Teilnahme an Vorlesungen. Nicht nur, dass andere Karrieren sehr inspirierend sind, aber auch, dass man auf andere Menschen trifft! Dies wird Ihr Netzwerk erweitern und Sie werden langanhaltende Freundschaften schließen.«

MARAJA FISTANIC (MDTM CLASS OF 2019) ist Gründerin und CMO des Start-ups Legal Tegrity. Zuvor absolvierte sie ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Ihre Urkunde überreichten Prof. Lars Schweizer (li.) und Prof. Theo Dingermann (mi.).

Garantiert hohes Qualitätsniveau

Das Besondere an diesem Masterprogramm der Goethe Business School: Es ist deutschlandweit das erste englischsprachige MBA-Programm, das sich mit dem Thema Digitale Transformation an Berufstätige aus allen Branchen richtet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmen und Funktionen, Altersgruppen und Ländern kommen hier zusammen. Kooperationen mit der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen der Rhein-Main-Universitäten (RMU), der Universität Kassel und zahlreichen Praxispartnern garantieren ein erstklassiges Studium. Initiiert wurde das innovative Programm gemeinsam mit dem House of Digital Transformation.

Alle Weiterbildungsangebote finden Sie auf den Webseiten der Goethe-Universität.

Autorin: Heike Jüngst; Bilderquelle: Goethe Business School

Relevante Artikel

Zytostatika mit Fernzünder

Chemiker mit Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2024 gewürdigt  Dr. Johannes Karges von der Ruhr-Universität Bochum wurde mit dem Paul

Goethes kluge Köpfe

Einladung zur Akademischen Feier der Freundesvereinigung Sie ist eine der bewegendsten Feiern der Vereinigung von Freunden und Förderern der Goethe-Universität:

Gedächtnis der Literatur

Das Literaturarchiv der Goethe-Universität stärkt die Forschung Manuskripte, Reden, Briefwechsel, persönliche Preziosen: Das Literaturarchiv beherbergt literarische Vor- und Nachlässe von

Standpunkte

Liebe Alumni und Freunde der Goethe-Universität, »Quod non est in actis non est in mundo« – nur was in Akten

Die Türöffnerin

Museumsmacherin der Zukunft: Ina Neddermeyer im Porträt Das Museum Giersch der Goethe-Universität (MGGU) hat seit 1. Januar eine neue Direktorin:

Öffentliche Veranstaltungen

You cannot copy content of this page