Highest resolution image of Centaurus A obtained with the Event Horizon Telescope on top of a color composite image of the entire galaxy
Centaurus A galaxy and the EHT picture of it’s heart. Credit: R.Bors; ESO/WFI; MPIfR/ESO/APEX/A.Weißet al.; NASA/CXC/CfA/R.Kraft et al.; EHT/M.Janßen et al.

Ein internationales Team aus der Event-Horizon-Telescope-Kollaboration, bekannt für das erste Bild eines schwarzen Lochs in der Galaxie Messier 87, hat nun ein Bild des Herzens der Radiogalaxie Centaurus A in bisher unerreichter Auflösung veröffentlicht. Die Astronominnen und Astronomen haben die Position des zentralen, supermassiven schwarzen Lochs der Galaxie lokalisiert und gezeigt, wie ein gigantischer Jet geboren wird. Bemerkenswerterweise emittieren nur die äußersten Ränder des Jets Strahlung, was die bisherigen theoretischen Modelle der Jets infrage stellt.

Prof. Luciano Rezzolla, theoretischer Physiker an der Goethe-Universität Frankfurt und Mitglied der Event-Horizon-Telescope-Kollaboration, meint: „Die jüngsten EHT-Bilder von Centaurus A, die eine bisher unerreichte Auflösung haben, sind in zweierlei Hinsicht wichtig. Zunächst bestätigen sie nach dem M87*-Bild ein weiteres Mal die Vermutung, dass sich in Galaxien supermassive schwarze Löcher befinden. Darüber hinaus beinhalten die Bilder unschätzbare Informationen über die Eigenschaften von ultrarelativistischen Jets, deren Entstehung eines der bislang ungelösten Rätsel der Astrophysik bildet.“

Weitere Informationen (englisch)