Ehrendoktorwürde für Ute Sacksofsy

Prof. Dr. Ute Sacksofsky (Foto: Lecher)

Prof. Dr. Ute Sacksofsky, Rechtswissenschaftlerin an der Goethe-Universität, hat die Ehrendoktorwürde der Universität Wien erhalten. Die 60-Jährige, die seit 1999 in Frankfurt Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung lehrt, befasst sich insbesondere mit den Themen Verfassungsrecht, Geschlechterstudien im Recht, Verfassungsrechtsvergleichung sowie Finanz- und Abgabenrecht. Sie ist Vizepräsidentin des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen und Mitglied im Vorstand der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer.

In zahlreichen Anhörungen von Bundestag und Landtagen sowie der Gemeinsamen Verfassungskommission brachte sie ihre Expertise als Sachverständige ein. „Mit Ute Sacksofsky ehrt die Universität Wien eine glänzende Vertreterin des öffentlichen Rechts, sie ehrt aber auch eine Person, die sich ganz besonders um die Etablierung und das Florieren der Legal Gender Studies verdient gemacht hat und beim Transfer juristischer Geschlechterforschung in den Mainstream ihrer angestammten Disziplin“, sagte Prof. Dr. Elisabeth Holzleithner in ihrer Laudatio auf Ute Sacksofsy im Festsaal der Universität Wien. 

Mehr Informationen auf der Website der Universität Wien

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Lemuren-Laute und Giraffen-Gewohnheiten

Tierische Verhaltensforschung mit Software und KI Die faszinierende Welt der Zootierbiologie profi tiert zunehmend von innovativen Technologien wie der Künstlichen

You cannot copy content of this page