Physiker Jochen Moll ist Reviewer of the Year 2016

Dr. Jochen Moll, Physikalisches Institut

Die renommierte Zeitschrift „Smart Materials and Structures“ hat Jochen Moll, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physikalischen Institut, zum Reviewer of the Year 2016 ernannt. Er wurde von 1260 Gutachtern weltweit ausgewählt.

Die Auszeichnung wird vom Verlag des Institute of Physics, einer physikalischen Fachgesellschaft mit weltweit 50.000 Mitgliedern, vergeben. Sie ist eine Anerkennung für die exzellente Begutachtung von Fachpublikationen. Berücksichtigt wurden die Quantität und Qualität der Gutachten sowie die Pünktlichkeit, mit der sie eingereicht wurden.

“Without the contribution and expertise of our reviewer community, it would be impossible to maintain the high standards of the journal, and we would like to thank you all very much for your Service”, bedankt sich der Verlag in seiner Bekanntmachung.

Mehrere Wissenschaftler weltweit wurden außerdem als “outstanding reviewers” gewürdigt.

[dt_call_to_action content_size=”small” background=”fancy” line=”true” style=”1″]

Liste der ausgezeichneten Gutachter von “Smart Materials and Structures”

[/dt_call_to_action]

Relevante Artikel

Zusammenarbeit bei ELEMENTS

Wie mikroskopische und makroskopische Effekte gemeinsam entschlüsselt werden 1. Pfeiler: Theorie & Simulation Prof. Norbert Pietralla (TU Darmstadt), Prof. Luciano

Öffentliche Veranstaltungen

Es gibt nicht nur die „eine“ Zukunft

Julia Schubert und Steven Gonzalez forschen als Postdocs im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Fixing Futures“ und fragen: Was machen Zukunftsvisionen mit dem

Neue Grundlage für die Hitler-Forschung

DFG-Projekt „Edition Hitlerreden 1933–1945“: Team um Prof. Cornelißen übernimmt Neuedition der Hitlerreden ab 1933 Seine schneidende Stimme ist unverkennbar, man

Der unversöhnte Theoriegeist

In „Der Philosoph: Habermas und wir“ von Philipp Felsch verschränken sich Zeit- und Geistesgeschichte in der Figur eines großen Frankfurter

Kein richtiges Leben im falschen?

Drei Romanheld*innen werden auf ganz unterschiedliche Weise mit den Widersprüchen der Gegenwartsgesellschaft konfrontiert: Die Erziehungswissenschaftlerin Yandé Thoen-McGeehan hat gerade ihren

You cannot copy content of this page