Für ihre herausragende Forschung zur Arzneistoffformulierung erhielt Prof. Maike Windbergs einen Preis der Controlled Release Society (CRS). Er wurde auf der internationalen CRS Jahrestagung in Boston feierlich überreicht.

Maike Windbergs ist seit Februar 2017 Professorin für Pharmazeutische Technologie an der Goethe-Universität. Ihr Forschungsschwerpunkt sind 3R-Verfahren zur Reduktion von Tierversuchen in der Forschung. Den „CRS T. Nagai Postdoctoral Research Achievement Award“ erhielt sie für ihre Arbeiten, die einen weiten Bogen vom Design neuer Trägersysteme für Arzneistoffe bis zur Entwicklung komplexer präklinischer in vitro Modelle spannen. Diese Modelle dienen dem Test neuer Medikamente und sind damit eine Alternative zum Tierversuch.

Die Controlled Release Society ist eine der größten internationalen und gemeinnützigen Organisationen, die sich mit der Wissenschaft und Technologie der kontrollierten Freisetzung von Wirkstoffen beschäftigt. Der „T. Nagai Postdoctoral Research Achievement Award“ wurde ausgelobt, um junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu würdigen, die kürzlich ihre postdoktorale Forschung im Bereich Wissenschaft und Technologie der kontrollierten Freisetzung abgeschlossen haben.

Kontakt:
Prof. Dr. Maike Windbergs
Buchmann Institute for Molecular Life Sciences | Institute of Pharmaceutical Technology
windbergs@em.uni-frankfurt.de