UniReport online

„Goethe Start International“ unterstützt einen erfolgreichen Studienstart

Neue digitale Selbstlernangebote für internationale Studieninteressierte und Studienanfänger*innen

Der Studienbeginn ist für die meisten Studierenden eine aufregende Zeit mit vielen neuen Themen und Herausforderungen. Viele internationale Studierende, betrifft dies in besonderem Maße, da sie häufig noch nicht mit der Lehr- und Lernkultur an deutschen Universitäten vertraut sind. Ein neues digitales Selbstlernangebot, gemeinschaftlich vom Schlüsselkompetenzzentrum, dem Career Service und der Gruppe Studienerfolg und -integration entwickelt, soll internationale Studienanfänger*innen und Studierende in der sprachlichen Studienvorbereitung unterstützen.

Die Koordinatorinnen des Projekts, Leonora Jürgens, Christina Held und Michèle Spankus haben ein umfangreiches Angebot an digitalen Selbstlernkursen in drei Themenkomplexen zusammengestellt: Studienorganisation und -orientierung (Modul 1), Studientechniken (Modul 2) und Berufsorientierung (Modul 3). Übergeordnetes Ziel der Selbstlernangebote ist dabei die Erleichterung des Studieneinstiegs sowie eine frühzeitige berufliche Orientierung, um die Teilnehmenden zu einer eigenständigen und proaktiven Studien- und Berufsplanung zu animieren.

Das Modul 1 führt durch die organisatorischen Herausforderungen, die ein Studium an der Goethe Universität an Studierende stellt, von der Wahl eines Studienfaches, der Orientierung auf dem Campus, der Nutzung der Online-Dienste bis zur Kommunikation mit Dozierenden und Professor*innen.

In Modul 2 geht es um alles, was mit der inhaltlichen Arbeit im Studium zu tu hat, also überfachlichen Schlüsselkompetenzen und Arbeitsmethoden, Strategien zum Zeitmanagement und zur Stressbewältigung, sowie Klausurtechniken und Referatsvorbereitung.

Modul 3 widmet sich der beruflichen Orientierung. So können die Teilnehmenden unter anderem verschiedene Berufsfelder kennenlernen und lernen wie Bewerbungsunterlagen erstellt und Bewerbungsgespräche vorbereitet werden, wie berufliches Netzwerken funktioniert und wie sie während des Studiums bereits Praxiserfahrung sammeln können.

Das gesamte Kursprogramm, das aus Mittel des Europäischen Sozialfonds und vom Land Hessen finanziert wurde, ist ab jetzt online über die Webseite des Projekts verfügbar.

Die Kurse können ganz nach Bedarf in beliebiger Reihenfolge und Umfang genutzt werden.

Relevante Artikel

Öffentliche Veranstaltungen