9.11., Vortrag / “Dicksein. Wenn der Körper das Verhältnis zur Gesellschaft bestimmt”

blog_plakat_gross_denken-geht-durch-den-magenAm 9. November geht es weiter in der Reihe „Denken geht durch den Magen“. Thema des Vortrags der Soziologin Eva Barlösius: “Dicksein. Wenn der Körper das Verhältnis zur Gesellschaft bestimmt”.

Heute gilt man für seinen Körper – eine zentrale Ressource für Erfolg – als selbst verantwortlich. Umso mehr erscheint Dicksein als eine Abweichung und als Beleg für mangelnde Leistungsbereitschaft. Diese Sicht auf den Körper hat sich fest in die gesellschaftliche Ordnung eingeschrieben – schon Kinder und Jugendliche haben sie verinnerlicht. Der Vortrag rückt die Erfahrungen und Wünsche von „dickeren“ Jugendlichen ins Zentrum und fragt, wie ihre „ideale Welt“ aussähe.

Eva Barlösius ist Professorin für Soziologie an der Leibniz-Universität Hannover.

[dt_call_to_action content_size=”small” background=”plain” line=”false” style=”1″ animation=”fadeIn”]

In der Frankfurter Vortragsreihe „Denken geht durch den Magen“ werden sich namhafte Experten aus Ethnologie, Soziologie, Philosophie, Literatur-, Kultur- und Filmwissenschaft sowie Psychologie, Kulturanthropologie und Molekulargastronomie mit den subtilen Verbindungen zwischen „Denken“ und „Essen“ auseinandersetzen. Mehr Informationen zur Vortragsreihe »

[/dt_call_to_action]

Die Vorträge finden, sofern nicht anders vermerkt, mittwochs von 18 bis 20 Uhr im IG-Farben-Haus, Campus Westend, Raum IG 411 statt. Die Vorlesungsreihe wird im Sommersemester 2017 fortgesetzt.

Relevante Artikel

Schrift und Desaster

Deutsch-israelische Springschool am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Einige Eindrücke. Vom 15. bis 17. April fand am Institut für

Öffentliche Veranstaltungen

Die Frankfurt Alliance feiert!

Jetzt schon im Terminkalender notieren: Das Wissenschaftsfestival findet am Samstag, 28. September 2024, auf dem Frankfurter Roßmarkt statt. Die Vorbereitungen

Der Kopf kommt ins Herz

Neubau der Universitätsklinik schafft Synergien Das Universitätsklinikum Frankfurt hat den zweiten Bauabschnitt seines umfangreichen Erweiterungsprojekts abgeschlossen. Auf einer Fläche von

»Frankfurt ist meine Heimat«

Nachruf auf Dr. Rolf-E. Breuer Die Goethe-Universität trauert um einen ihrer herausragenden Unterstützer und eine ihrer prägendsten Persönlichkeiten – Dr.

Lemuren-Laute und Giraffen-Gewohnheiten

Tierische Verhaltensforschung mit Software und KI Die faszinierende Welt der Zootierbiologie profi tiert zunehmend von innovativen Technologien wie der Künstlichen

You cannot copy content of this page