Öffentlicher Abendvortrag der drei führenden europäischen Astrophysiker mit Prof. Luciano Rezzolla von der Goethe-Universität.

Das erste Bild eines Schwarzen Lochs ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von 200 Wissenschaftlern weltweit im Event Horizon Telescope-Projekt (EHT-Projekt). Mit von der Partie ist das europäische Black Hole Cam (BHC)-Team unter der Leitung von Astrophysikern der Goethe-Universität, des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie (MPIfR) in Bonn und der Radboud University in Nijmegen, Niederlande. Die drei führenden europäischen Wissenschaftler werden über die Hintergründe dieses wissenschaftlichen Abenteuers in einem öffentlichen Abendvortrag berichten: am Mittwoch, dem 17. April um 20 UhrCampus Riedberg, Otto Stern Zentrum, OSZ H 1.

Die Vortragenden: Prof. Luciano Rezzolla, Institut für Theoretische Physik, Goethe-Universität, Prof. Michael Kramer, Max Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn, Prof. Heino Falcke, Radboud Universität, Niederlande

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über Ihr Kommen!