Am vergangenen Sonntag, 22. Januar, ist die Ausstellung „Kommen und Gehen – von Courbet bis Kirkeby“ im Museum Giersch der Goethe-Universität zu Ende gegangen. In den kommenden Wochen wird für die nächste Schau umgebaut. Das Museum bleibt in dieser Zeit geschlossen. Ab dem 19. März erwartet die Besucher die Sonderausstellung „Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er Jahren“.

Mehr Informationen »